Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Kritische Medienbildung“ – Fake News und Filterblasen. Kritischer Umgang mit Medien

1. Juli, 9:00 - 12:00, Online

Von Juli bis Oktober geht es in einer Online-Workshopreihe der Fachstelle Rechts­extremismus­prävention unter anderem um den Umgang mit Verschwörungs­erzählungen, um Antifeminismus und Antiziganismus sowie um verschwörungs­ideologisch geprägte Proteste rund um die Corona-Maßnahmen, den Krieg in der Ukraine und den Klimawandel. Los geht's gleich am 1. Juli mit einem Workshop zur kritischen Medien­bildung.

Fakten vs. Fake, Medien vs. Manipulation, Wahrheit vs. Werte? Im Workshop werden effektive Ansätze kritischer Medienbildung in Zeiten von Digitalisierung, Rechtspopulismus und Desinformation vermittelt. Wir geben dabei einen Einblick in Hintergründe, pädagogische Strategien und konkrete spielerische Methoden für die eigene Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen ab etwa 12 Jahren. Weitere Informationen zu der gesamten Workshopreihe finden sich hier. Die Anmeldung zum Workshop “Kritische Medienbildung” findet sich hier.

Kontakt
cultures interactive e.V.
Tel. +49 30 60 40 19 50
E-Mail: info@cultures-interactive.de

 

Quelle: www.cultures-interactive.de (20.06.2022)

In einem hellblauen Kreis stehen in weißer Schrift die Buchstaben "Ci" für cultures interactive. Daneben steht nochmal der Name des Vereins.

Details

Datum:
1. Juli
Zeit:
9:00 - 12:00
Eventwebsite

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

cultures interactive e.V.
Telefon:
+49 30 60 40 19 - 50
E-Mail:
info@cultures-interactive.de
Veranstalter-Website anzeigen