Das Konzept der U16-Wahlen

Ursprünglich und lange unter dem Titel “U18” geführt, hat sich die U16-Wahl von einem kleinen Projekt politischer Bildung zu einem beispielgebenden Projekt mit bundesweiter Aufmerksamkeit entwickelt. Der Fokus liegt auf der Aktivierung junger Menschen, indem im Rahmen der Wahl (bzw. im Vorfeld der Wahl) Beteiligungsprojekte in den Mittelpunkt gestellt werden. Der Kern des Projekts ist eine Wahlsimulation, bei der Menschen, die jünger als das Mindesalter bei Wahlen sind, ihre Stimme abgeben können. Nachdem in Deutschland auf kommunaler wie europäischer Ebene das Wahlalter stetig von 18 auf 16 Jahre gesenkt wurde, hat sich der Titel und die Zielgruppe der Wahl geändert. Die Wahl wird umrahmt von weiteren Aktionen und Informationsangeboten, die vor und nach der U16-Wahl zur Verfügung gestellt werden.

Ergebnisse der U16-Europawahlen am 31. Mai 2024

Kurz vor der „echten“ Wahl des Europäischen Parlaments (am 09. Juni 2024 in Deutschland) hatten Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren am 31. Mai die Möglichkeit, bei der U16-Europawahl ihre eigene Stimme abzugeben. Wählen konnten sie in den U16-Wahllokalen in ganz Berlin oder zuvor per Briefwahl. Wie die “echten” Wahlen waren auch die 16-Wahl frei, gleich, geheim, unmittelbar und allgemein.

In Berlin haben sich insgesamt 20.971 Kinder und Jugendliche an der Wahl beteiligt. Die abgegebenen Stimmen wurden nach der Schließung der Wahllokale um 18 Uhr von den verantwortlichen Personen in den Wahllokalen ausgezählt. Hier die Ergebnisse der U16-Europawahl für das Land Berlin:

SPD: 19,23 %
Bündnis 90/Die Grünen: 17,56 %
CDU: 16,64 %
DIE LINKE: 9,63 %
AfD: 9,55 %
Tierschutzpartei: 5,1 %

Das komplette Ergebniss für das Land Berlin sowie die deutschlandweiten Ergebnisse, die sich aus ca. 60.000 Stimmen ergeben, können auf der Homepage der U18-Koordination nachgelesen werden.

Gewinner:innen des Wahlurnen Wettbewerbs

Vor der Wahl konnten Jugend-Gruppen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und eine Wahlurne designen und basteln. Die besten Einsendungen wurden in den Kategorien “Schule” und “Jugendfreizeiteinrichtung” ausgezeichnet. Glückwunsch an alle Gewinner:innen!

Preiträger:innen der Kategorie “Schule”:

  1. Platz: Schulstation der Grundschule am Stadtpark Steglitz
  2. Platz: Finow-Grundschule
  3. Platz: Emmy-Noether-Gymnasium

Preisträger:innen der Kategorie “Jugendfreizeiteinrichtung”:

  1. Platz: Jugendclub Underworld
  2. Platz: Jugendfreizeiteinrichtung Tresor
  3. Platz: Eastend Berlin e.V.

Aktuelle Termine aus dem Projekt

Voraussichtlich finden die kommenden U16/U18-Wahlen 2025 zur Wahl des Deutschen Bundestags und 2026 zur Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses statt. Weitere Neuigkeiten und Hinweise zu Veranstaltungen der U16/U18-Koordination finden sich auf der U16-Hompage.

Das Projekt wird gefördert vom Jugend-Demokratiefonds im Programmbereich 1B und von der Stiftung SPI durchgeführt.

Kontakt
U16/U18-Landeskoordinierungsstelle Berlin
c/o Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik Berlin
E-Mail: u16-berlin@stiftung-spi.de
Tel.: 030 4690 5681
Web: www.u16.berlin