Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Austauschrunde zur antisemitismus- und rassismuskritischen Jugendarbeit in Neukölln

30. Juni, 10:00 - 14:00, Schilleria2 (Gartenhaus)

In Kooperation mit dem Jugendamt Neukölln läd die ju:an-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit herzlich ein zu den regelmäßigen Austauschrunden zu Fragen rund um antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit im Bezirk Neukölln. Alle acht Wochen treffen sich Fachkräfte und Multiplikator:innen, die in Neukölln arbeiten, um sich gemeinsam auszutauschen. Diesmal geht es um die Thematik „Rassismus und Antisemitismus – Eine (jugendgerechte) Auseinandersetzung mit komplexen Begriffen“.

Antisemitismus und Rassismus in all ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen und oft komplizierten Verflechtungen sind auch hier in Neukölln virulent. Die ju:an-Praxisstelle Berlin bietet Fachkräften an, den Knoten gemeinsam ein Stück weit zu entwirren, sich in regelmäßigen Abständen zu aktuellen Problemen, ihren Erfahrungen und Bedarfen im Zusammenhang mit Antisemitismus, Rassismus (und anderen damit verknüpften Ideologien) auszutauschen. Das können Fragen nach einer empowerment-orientierten Haltung gegenüber Kindern und Jugendlichen mit Rassismuserfahrungen sein. Oder eigene Unsicherheiten im Umgang mit antisemitischen Sprüchen und Verschwörungsideologien. Oder ein Austausch darüber, wie man mit Kindern und Jugendlichen über aktuelle Ereignisse sprechen kann.

Die Workshops sind jeweils zweigeteilt:
1.) Fallberatung zu aktuellen Fällen und 2.) vertiefende Inputs/Methoden zu einzelnen Aspekten der antisemitismus- und rassismuskritischen Arbeit. Alle zukünftigen Treffen sind offen für alle Fachkräfte, die in Neukölln arbeiten. Am 30.06.2022 (10:00 – 14:00 Uhr) in der Schilleria2 (Wutzkyallee 98 GARTENHAUS, 12353 Berlin) ist der nächste Termin im Rahmen dessen sich die Teilnehmenden mit der Thematik „Rassismus und Antisemitismus – Eine (jugendgerechte) Auseinandersetzung mit komplexen Begriffen“ auseinandersetzen wollen. Konkret soll ein Austausch stattfinden, wie mit Jugendlichen über komplexe Begriffe und Phänomene wie Rassismus und Antisemitismus gesprochen sowie wie diese jugendgerecht erklärt werden können. Hierfür können alle Teilnehmenden die ihnen bekannten Methoden mitbringen und vorstellen –pädagogische Spiele, Übungen, Workshopmethoden, Bücher, Filme usw. Im Fokus steht das Ausprobieren und Austauschen über Best Practice Methoden. Um eine vorherige Anmeldung mit Angabe von Name sowie Einrichtung/Träger per Mail an Eileen.Koenig@amadeu-antonio-stiftung.de wird gebeten.

Kontakt
ju:an – Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit
Ein Projekt der Amadeu-Antonio-Stiftung
Tel.: 030. 240 886 15
E-Mail: Eileen.Koenig@amadeu-antonio-stiftung.de

 

Quelle: www.amadeu-antonio-stiftung.de (21.06.2022)

Details

Datum:
30. Juni
Zeit:
10:00 - 14:00
Eventwebsite

Veranstaltungsort

Schilleria2 (Gartenhaus)
Wutzkyallee 98
Berlin, 12353
Google Karte anzeigen

Veranstalter

ju:an-Praxisstelle: Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit
Telefon:
030. 240 886 15
E-Mail:
praxisstelle@amadeu-antonio-stiftung.de
Veranstalter-Website anzeigen