Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Let’s talk about Diskriminierung – was hat das mit mir und meiner Arbeit zu tun?

7. Dezember, Jagdschloss Glienicke

Das SFBB veranstaltet einen Workshop, der einen Einstieg in die reflexive Auseinandersetzung mit Diskriminierung und der eigenen Positionierung bietet. Anmeldeschluss: 24.11.21.

Auch erfahrene Fachkräfte, die sich bereits mit Diskriminierungen auseinandergesetzt haben, können Erkenntnisse für sich und die eigenen sozialpädagogischen Tätigkeiten gewinnen. Selbstreflexion ist auch mit viel Wissen und Erfahrung nie sinnvoll beendet. Dabei stellen die Teilnehmenden sich in allen Arbeitsfeldern der Kinder und Jugendhilfe die Frage, wie die Beziehung zu den ihnen anvertrauten Klient:innen wirksam ist.

Fördere ich durch meinen Kontakt immer so wie ich das möchte? In dem Workshop stellen sich die Teilnehmenden die Frage, wie sie in diskriminierenden Systemen und in ihrer Arbeit agieren und welche Privilegien damit verbunden sind. Der Fokus richtet sich dabei auf das verantwortungsvolle und solidarische Handeln. Ziel ist es auf interaktive Weise die eigene Rolle zu reflektieren, Machtverhältnisse sichtbar zu machen sowie (eigene) Denk- und Handlungsweisen und aktuelle gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen.

Der Workshop richtet sich an interessierte Fachkräfte. Es ist kein Vorwissen notwendig. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung bis zum 24. November 2021 finden sich hier.

Kontakt
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Königstr. 36 B | 14109 Berlin

 

Quelle: www.sfbb.berlin-brandenburg.de (05.11.2021)

Details

Datum:
7. Dezember
Eventwebsite

Veranstaltungsort

Jagdschloss Glienicke
Waldmüllerstraße 1
Potsdam, Brandenburg 14482 Deutschland

Veranstalter

Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Telefon:
030 48 48 1 - 0
E-Mail:
info@sfbb.Berlin-Brandenburg.de
Veranstalter-Website anzeigen