Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedarfen – kein Handlungsfeld für die politische Bildung?

9. Februar, 16:00 - 18:00, Online

Diese Online-Diskussion der Berliner Landeszentrale für politische Bildungung stellt den 13. Teil der Veranstaltungsreihe »Politische Bildung und soziale Ungleichheit« dar. Gemeinsam werden die Teilhabenden über die Stärkung der politische Teilhabe von Jugendlichen mit besonderen Bedarfen sprechen.

Gerade Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenslagen und mit besonderen Bedarfen werden bisher eher selten mit Angeboten der politischen Bildung erreicht. In den verschiedenen Angeboten der Jugendsozialarbeit und der Hilfen zur Erziehung – von Streetwork bis zur Heimerziehung – spielt politische Bildung nur eine untergeordnete Rolle. Warum ist dies so? Welche Ansätze bestehen? Und was muss getan werden, dass gerade diejenigen, deren politische Teilhabe gefährdet ist, mehr Unterstützung und Ermutigung erhalten?

Den Impuls zur Diskussion gibt Christian Lüders (ehem. Deutsches Jugendinstitut), eine Praxisperspektive steuert Elvira Berndt (Gangway) bei. Weitere Informationen über die Veranstaltungsreihe sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Kontakt
Berliner Landeszentrale für politische Bildung
Ansprechperson: Thomas Gill
Tel.: (030) 90227 4961
E-Mail: thomas.gill@senbjf.berlin.de

 

Quelle: www.berlin.de/politische-bildung (30.01.2022)

Logo der Berliner Landeszentrale für Politische Bildung

Details

Datum:
9. Februar
Zeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltung-Tags:
,
Eventwebsite

Veranstaltungsort

Online

Veranstalter

Berliner Landeszentrale für Politische Bildung
Telefon:
030 90227 4962
E-Mail:
landeszentrale@senbjf.berlin.de
Veranstalter-Website anzeigen