SINUS-Jugendstudie: “WIe ticken Jugendliche?”

Die SINUS-Jugendstudie untersucht alle vier Jahre die Lebenswelten von jungen Menschen zwischen 14 bis 17 Jahren. Im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) wurden folgende Fragen gestellt: Wie leben und erleben Jugendliche ihren Alltag und an welchen Werten orientieren sie sich?

Die vorliegende Studie ist eine qualitativ-empirische Bestandsaufnahme der soziokulturellen Verfassung der jungen Generation. Unterschiedlichste Aspekte der jugendlichen Alltags- und Lebenswirklichkeit (Schule, Gesundheit, Sport, Politik etc.) werden in der Publikation nicht nur beschrieben, sondern mittels einer Vielzahl persönlicher Zeugnisse der Jugendlichen illustriert. Wie in den Vorgängerstudien greift das SINUS-Institut hierbei auf ein breites methodisches Spektrum zurück: Neben den Analysen der explorativen Interviews enthält der Forschungsbericht zahlreiche Bilddokumente wie Skizzen, Fotos und Collagen sowie eine Vielzahl von O-Tönen der befragten Jugendlichen, die authentische Einblicke quer durch alle jungen Lebenswelten liefern.

Die junge Generation ist keine homogene Gruppe. Seit Jahren zeigt die Forschung des SINUS-Instituts, dass Jugendliche in ganz unterschiedlichen Lebenswelten leben. Hier reicht das Spektrum von traditionellbürgerlichen, über konsummaterialistischen bis hin zu neo-ökologischen Jugendlichen, jeweils mit eigenständigen Werten, Einstellungen und Lebensweisen.

Die Studie kann über den Shop der bpb für 4,50€ erworben werden.