PRESSESPIEGEL

Sonnabend, 11. Juli 2020
41 Artikel


Zeitungslogo
11.07.2020

Berliner Linke-Fraktionschefin Helm wird per Mail bedroht

Unterzeichnet mit „NSU 2.0“: Anne Helm hat eine Drohung per Mail auf ihren privaten Account bekommen. Möglicherweise gibt es Verbindungen zu einem rechten Netzwerk in Hessen.


Zeitungslogo
11.07.2020

„Wenn er Antisemit war, sollte der U-Bahnhof nicht nach meinem Ur-Ur-Großvater benannt werden“

Miriam Glinka ist Ur-Ur-Enkelin des berühmten Komponisten Michail Glinka. Der U-Bahnhof Mohrenstraße soll nach ihm umbenannt werden – doch es gibt Kritik.
Felix Hackenbruch


Zeitungslogo
11.07.2020

Warum es Polizisten manchmal schwerfällt, nicht rassistisch zu sein

Die Orientierung an ethnischer Äußerlichkeit ist Alltag bei den Ordnungshütern. Darum geht ihnen der Profiling-Vorwurf an die Eingeweide. Ein Kommentar.
Jost Müller-Neuhof


Zeitungslogo
11.07.2020

Waffenfunde bei mutmaßlich rechtsextremem Reservisten

Der Verdächtigte sammelte nicht nur Waffen, sondern auch Adressen und Privatdaten von Politikern und Prominenten. Jetzt wurde er aus dem Dienst genommen.


Zeitungslogo
11.07.2020

Das dröhnende Schweigen der Polizei

Die Institution Polizei hat in diesen Tagen viel Vertrauen verspielt. Den Polizeigewerkschaften fällt dazu leider nichts ein.
Margarethe Gallersdörfer


Zeitungslogo
11.07.2020

„Keine Zusammenarbeit“

Das Evangelische Studienwerk distanziert sich von der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung. Warum erst jetzt, Friederike Faß?
Steve Przybilla


Zeitungslogo
11.07.2020

"NSU 2.0": Auch Berliner Linken-Politikerin soll Drohbriefe bekommen haben

Mit Drohbriefen haben mutmaßlich Rechtsextremisten versucht, Politikerinnen einzuschüchtern - darunter auch die Fraktionschefin der Linken in Berlin, Anne Helm. Der Verdacht: Die Gruppe soll Helfer in der hessischen Polizei haben.


Tag24
11.07.2020

Tattoo-Salon als Trojanisches Pferd: Rechte Rapper kommen nach Bischofswerda

Bischofswerda - Alles eine Nummer kleiner - und doch stehen Bischofswerda unruhige Zeiten bevor.
Eric Hofmann


Tag24
11.07.2020

Brandanschläge, Nazi-CD, Patrone: Widerliche Angriffe auf Gemeinschaftsgarten Prohlis

Dresden - Seit drei Jahren engagiert sich der Gemeinschaftsgarten Prohlis dafür, dass sich die Anwohner des Stadtteils näher kommen: Rund 80 Prohliser vom Kind bis zum Rentner (84), egal welcher Herkunft, gärtnern hier zusammen.
Eric Hofmann


Zeitungslogo
11.07.2020

Gesamtkonzept gegen Rechtsextremismus: Diskussion im Landtag

Dresden (dpa/sn) - Sachsens soll nach dem Willen der Koalitionsparteien bis Ende des Jahres ein Gesamtkonzept gegen Rechtsextremismus erarbeiten.


Zeitungslogo
11.07.2020

Studie zu Rassismus in Polizei notfalls im Alleingang

Seit Wochen wird darum gestritten, ob es in Deutschland eine Studie zum Rassismus in der Polizei geben muss. Sollte sich der Bundesinnenminister dem weiterhin verschießen, könnte es auch einen Alleingang von Thüringen geben.
Sebastian Haak


Zeitungslogo
11.07.2020

Identitäre Bewegung in Bayern: Entzauberung der rechten Hipster

Sie selbst bezeichnen sich als gewaltfreie Patrioten, tatsächlich aber verbreiten die sogenannten "Identitären" extrem rechte Ideologien. Inzwischen ist die selbsternannte "Bewegung" mit nur einem Dutzend aktiver Mitglieder auf dem absteigenden Ast.


Abendzeitung
11.07.2020

Antisemitische Beleidigungen: Münchner Rabbi attackiert

Am Donnerstag ist der Münchner Rabbiner Shmuel Aharon Brodman von einer Gruppe Männer beleidigt worden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Ralph Hub


Zeitungslogo
11.07.2020

Siegen: Demo gegen rechtsextreme Partei

Moktar Habidi kommt aus Tunesien. Seit 2007 wohnt er in Siegen. Nur eine Straße weiter hat jetzt die Partei "Der dritte Weg" ihr Büro aufgemacht.
Fritz Sprengart


Zeitungslogo
11.07.2020

Freiburger Politiker Pflüger: Vorgehen der Staatsanwaltschaft empörend

Der Ärger um eine Hausdurchsuchung in Tübingen hält an. Der Freiburger Bundestagsabgeordnete Tobias Pflüger (Linke) fordert sein Material zurück, das bei der Razzia beschlagnahmt wurde.


Zeitungslogo
11.07.2020

Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt: Schwere Vorwürfe gegen Innenministerium

Gegen Rassismus: Die Beratungsstelle Response betreut in Frankfurt und Kassel Opfer rechter Gewalt. Nun erhebt die Einrichtung schwere Vorwürfe gegen das hessische Innenministerium.


Westfalen-Blatt
11.07.2020

Racial Profiling: Eine Frage der Hautfarbe?

Im Moment reden viele über Racial Profiling. Denn Menschen werden oft wegen dem Aussehen verdächtigt.
Katrin Martens


Zeitungslogo
11.07.2020

Rassismus in Hamburg: Nur ein Bruchteil erfasst

Er wurde rassistisch beleidigt, mit Affenlauten verhöhnt. Mitten in Hamburg-Poppenbüttel. Der 21-jährige Benoit A. war mit dem Bus auf dem Weg zur Arbeit, als zwei Männer ihn rassistisch beleidigten.


Zeitungslogo
11.07.2020

Perfides Ablenkungsmanöver

Eine differenzierte Antisemitismusdebatte ist in Deutschland offenbar unerwünscht: Linke, nicht weiße oder muslimische Positionen werden systematisch diffamiert.
Irit Dekel und Esra Özyürek


Zeitungslogo
11.07.2020

Antisemitismusbeauftragter stellt Strafanzeige wegen Hetzschreiben

Felix Klein hat einem Medienbericht zufolge erstmals einen Drohbrief erhalten. Das Schreiben ähnele einem anderen Hetzbrief gegen eine Synagogengemeinde in Halle.


Zeitungslogo
11.07.2020

Alternative für Dilettanten

Wie Sachsens Verfassungsschutz in einen AfD-Skandal schlitterte.
Martin Machowecz


Zeitungslogo
11.07.2020

Twitter sperrt Konten der "Identitären Bewegung"

Zahlreiche Accounts der rechtsextremen Gruppierung sind auf der Online-Plattform nicht mehr erreichbar. Zum Beispiel Martin Sellner, der bekannteste Kopf der Bewegung.


Zeitungslogo
11.07.2020

FDP fordert Sonderermittler zu Rechtsextremismus in der Polizei

Mit einer unabhängigen Ermittlung sollen nach dem Willen der FDP rechte Umtriebe bei der Polizei untersucht werden. Die Linkspartei sieht Horst Seehofer in der Pflicht.


Zeitungslogo
11.07.2020

Die Wahrheit übers Wegschauen

Im Comicband "Bruchlinien" haben Anne König und Nino Paula Bulling drei Episoden rund um die NSU-Morde aufgearbeitet - in einem digitalen Gespräch mit der Münchner Zeichnerin Barbara Yelin erzählen sie von der Entwicklung des komplexen Projekts
Antje Weber


Zeitungslogo
11.07.2020

Bundespolizist wegen Hitlergruß zu Geldstrafe verurteilt

Zwei Beamte mussten sich vor Gericht verantworten, weil sie "Heil Hitler" und ausländerfeindliche Parolen gegrölt haben sollen.


Zeitungslogo
11.07.2020

Dann droht doch weiter

Daniel Lücking über die Effekte rechtsradikaler Drohungen


Zeitungslogo
11.07.2020

Nur Mitläuferinnen?

Rechtsextreme Frauen - als politische Gegnerinnen unterschätzt.
Judith Goetz


Zeitungslogo
11.07.2020

Zeit der Troglodyten

Der erste Satz einer Meldung der Deutschen Presseagentur lautet: »Die Zahl rechts- und besonders linksextremistischer Straftaten ist in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich gestiegen.«


Zeitungslogo
11.07.2020

Das Schweigekartell

Bei vielen Polizisten scheint Corpsgeist stärker ausgeprägt zu sein als der Wille, nationalsozialistische Umtriebe in den eigenen Reihen zu stoppen. Das muss sich radikal ändern.
Pitt v. Bebenburg


Zeitungslogo
11.07.2020

Demos nur ohne Nazi-Symbolik

Um die Würde von Holocaust-Opfern zu schützen, hat Hanau jegliche Verwendung von Nazi-Symbolik auf öffentlichen Versammlungen verboten. Die Stadt ist seit dem Terroranschlag im Februar besonders sensibilisiert.
Luise Glaser-Lotz


Zeitungslogo
11.07.2020

Granatenfund bei niedersächsischem Bundeswehr-Reservisten

Als sie Durchsuchungen bei mutmaßlichen Rechtsextremisten durchführten, stießen Ermittler nach SPIEGEL-Informationen auf Waffen, Munition und Granaten. Im Zentrum steht ein Reservist, der mit einer Namensliste von Politikern aufgeflogen war.


Zeitungslogo
11.07.2020

Studienlage unklar

Fast hätte der Bundesinnenminister eine Studie über die Polizei anfertigen lassen. Er hat es sich aber noch mal überlegt und möchte doch lieber erst mal "tun, was notwendig ist". Aber was wäre notwendig?
Thomas Fischer


Zeitungslogo
11.07.2020

DIW-Präsident sieht Standort Deutschland durch Extremismus bedroht

Mit deutlichen Worten hat DIW-Chef Marcel Fratzscher den politischen Extremismus in Deutschland gebrandmarkt. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit könnten den Wirtschaftsstandort in ernste Gefahr bringen.


Zeitungslogo
11.07.2020

„Die Angst in Neukölln wächst“: Militante Neonazis und Clans beunruhigen Berliner Szene

Zuerst schüchtern in Berlin-Neukölln gewaltbereite Rechtsextremisten Nazi-Gegner ein, nun richten sich die Aktionen gegen Migranten.
Ulf Lüdeke


Zeitungslogo
11.07.2020

Hessens Kampf gegen Rechts

Hessens Landesregierung hatte den Kampf gegen die rechte Szene zur Priorität erklärt. Umso bitterer ist der Rückschlag durch rechte Drohschreiben mit möglicherweise Unterstützung aus den eigenen Reihen.
Florian Flade


Zeitungslogo
11.07.2020

„Probleme, die das Vertrauen in den Rechtsstaat unterminieren“

Eine wissenschaftliche Aufklärung von rechtsextremistischen Vorfällen bei der Polizei und anderen Behörden wäre ein Signal, dass nichts verborgen werde, sagte der Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent im Dlf. Sonst hätten die Menschen kein Vertrauen mehr in die Polizei.
Matthias Quent im Gespräch mit Tobias Oelmaier


Zeitungslogo
11.07.2020

Rebellen, die autoritär denken

Umweltschützer, Linker, Kosmopolit – und Gegner der Demokratie: Heutzutage sind manche das alles gleichzeitig. Ein neuer Protesttyp lässt sich beobachten, sagt Oliver Nachtwey. Der Sozialwissenschafter nennt ihn den „regressiven Rebell“.
Oliver Nachtwey im Gespräch mit Liane von Billerbeck


Zeitungslogo
11.07.2020

Schwarze Perspektiven zeigen

Es geht nicht darum, wie gut ein Weißer die Probleme von Rassismus und Rassendiskriminierung darstellen kann. Es geht darum, dass Schwarze selbst diejenigen sind, die darstellen und dabei über das „Wie“ bestimmen, meint die Illustratorin Whitney Bursch.
Whitney Bursch im Gespräch mit Massimo Maio


Redaktionsnetzwerk Deutschland
11.07.2020

Nachbarn beschmieren Auto muslimischer Familie mit Schweinehack

In Hannover sorgt ein aus dem Ruder geratener Nachbarschaftsstreit für Aufsehen.


Redaktionsnetzwerk Deutschland
11.07.2020

Rechtsextremismus: Der Fall Wissler sorgt für Unruhe in Wiesbaden und Berlin

Die Vorsitzende der Linksfraktion im hessischen Landtag, Janine Wissler, wird von Rechtsextremisten bedroht, die auf Daten aus Polizeicomputern zurückgreifen.
Markus Decker


BNR.DE
11.07.2020

OB-Kandidat mit rechter Vita

Der „Pro Chemnitz“-Frontmann Martin Kohlmann tritt bei der Oberbürgermeisterwahl in der sächsischen Stadt an.
Anton Maegerle


Grafiknachweis Banner: Susanne Krekeler / © pixelio.de

An- /abmelden

Hier könnt ihr euch für den Pressespiegel von STARK gemacht! an- bzw. abmelden.

Der Pressespiegel erscheint von Montag bis Samstag und ist kostenlos abonnierbar.

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr