„Kultur trifft Digital“: Jetzt bewerben!

2022 bricht das letzte Jahr der zweiten Förderphase des bundesweiten Programms „Kultur macht stark“ an – und damit auch das letzte Jahr des Projekts „Kultur trifft Digital“. Um Bündnispartner zu werden, können sich Vereine, Initiativen etc. mit einer Interessensbekundung bewerben und im kommenden Jahr ein Projekt planen.

Ein lächelndes Mädchen hält ein Smartphon ein ihren Händen.
© Katerina Holmes / Pexels

Die Stiftung Digitale Chancen schließt als Initiative mit zwei lokalen Partnern ein Bündnis für Bildung! Grundlegende Voraussetzung für die Teilnahme an »Kultur trifft Digital« ist das Vorhandensein von mind. zwei lokalen Bündnispartnern (zusätzlich zur Stiftung Digitale Chancen). Diese zwei Bündnispartner sollen unterschiedliche Funktionen im Bündnis übernehmen. So soll eine nachhaltige Vernetzung auf lokaler Ebene angestrebt werden. Das Projekt »Kultur trifft Digital« ist für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren, die in sozialen, finanziellen und/oder bildungsbezogenen Risikolagen aufwachsen.

Die Kosten für die Projekte bei »Kultur trifft Digital« übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Die Stiftung Digitale Chancen ist dabei der Empfänger der finanziellen Mittel und gibt sie im Sinne des Projektes aus. Sie leitet kein Geld an die lokalen Bündnispartner weiter.

Alle weiteren Informationen sowie das Interessensbekundungsverfahren finden sich hier.

Kontakt
Stiftung Digitale Chancen
Chausseestr. 15 | 10115 Berlin
Ansprechpersonen: Sandra Liebender & Laura Hänsch
Tel.: 030 — 43 72 77 40
E-Mail: info@kultur-trifft-digital.de
Web: www.kultur-trifft-digital.de

Quelle: www.kultur-trifft-digital.de (29.10.2021)