Förderung “Meet and Code”

Bei der Programmier-Initiative "Meet and Code" können NPOs für ihre Coding-Workshops, diese können digital oder vor Ort durchgeführt werden, 500 Euro Förderung erhalten. Dazu muss die geplante Veranstaltung zwischen dem 1. September und 31. Oktober 2022 stattfinden. Antragsschluss: 14.09.22.

Junge Menschen stehen um einen PC herum.
© Haus des Stiftens für Unternehmen & Non-Profits gGmbH

Auch in diesem Jahr ist das Ziel, jungen Menschen digitale Kompetenzen zu vermitteln, indem Programmier-Veranstaltungen unterstützt werden, die von gemeinnützigen Organisationen organisiert werden. Um die Langlebigkeit und Nachhaltigkeit von Meet and Code zu gewährleisten und dem aktuellen sozioökonomischen Klima gerecht zu werden, wurde das Programm dieses Jahr neu strukturiert und Zuschüsse für förderfähige gemeinnützige Organisationen in den folgenden Ländern bereitgestellt: Österreich, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Irland, Italien, Kasachstan, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Ukraine und Vereinigtes Königreich. Die Veranstaltungen und Workshops werden sich weiterhin auf Programmier- oder digitale Fähigkeiten für Jugendliche konzentrieren und für die Teilnehmenden kostenlos sein.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung bis zum 14. September 2022 finden sich hier.

Kontakt
Haus des Stiftens für Unternehmen & Non-Profits gGmbH
Telefon: 0049 89 744 200 210
E-Mail: germany@meet-and-code.org

 

Quelle: www.jissa.de (24.06.2022)