Förderinitiative “Ich kann was!”

Mit der bundesweiten Initiative „Ich kann was!" unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Ziel ist es, insbesondere jungen Menschen aus benachteiligtem Umfeld Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, selbstbestimmt und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Antragsschluss: 30.06.2022.

Zwei Mädchen lächeln und ducken in ein Smartphone.
© Deutsche Telekom Stiftung

Unter dem Motto „Kompetenzen für die digitale Welt” werden verstärkt Vorhaben unterstützt, die einen kreativen und zugleich reflektierten Umgang mit Medien und der digitalen Welt fördern. Kinder und Jugendliche sollen so handlungsorientiert die souveräne Anwendung digitaler Werkzeuge erlernen.

Mit einer Förderhöhe von bis zu 10.000 Euro pro Vorhaben können Projekte im Bereich medialer und digitaler Kompetenzförderung unterstützt werden. Das Alter der Kinder und Jugendlichen in den geförderten Projekten sollte zwischen 10 und 16 Jahren liegen. Neue Projektansätze, aber auch Konzepte zur Weiterentwicklung laufender oder abgeschlossener Projekte im Themenbereich „Kompetenzen für die digitale Welt“ sind gleichermaßen willkommen.

Bis zum 30. Juni können sich Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit über das Online-Portal für eine Förderung durch die Ich kann was!-Initiative bewerben. Im September 2022 entscheidet die Ich kann was!-Jury darüber, welche Projekte und Einrichtungen eine Förderzusage erhalten. Alle weiteren Informationen finden sich hier.

Kontakt
Deutsche Telekom Stiftung
Ansprechperson: Benjamin Wockenfuß
Tel.: 0151 – 14525204
E-Mail: benjamin.wockenfuss@telekom-stiftung.de
Web: www.telekom-stiftung.de

 

Quelle: www.jugendnetz.berlin (29.04.2022)