Förderformat: DiscoverEU Inklusion startet

Mit DiscoverEU Inklusion können Organisationen und Einrichtungen aus dem Jugendbereich finanzielle und organisatorische Unterstützungsangebote für junge Menschen mit geringeren Chancen beantragen. Zum Start des neuen Förderformats bietet JUGEND für Europa mehrere digitale Serviceveranstaltungen an. Antragsschluss: 04.10.22.

Zu sehen ist eine Landkarte in Nahaufnahme.
Foto: Aksonsat Uanthoeng / Pexels

DiscoverEU bietet jungen Menschen im Laufe ihres 18. Lebensjahres die Gelegenheit, Europa zu entdecken. In einer zentralen europaweiten Verlosung bewerben sich 18-Jährige für einen Reisegutschein, mit dem sie bis zu einen Monat lang durch Europa reisen können – alleine oder in einer Gruppe, mit dem Zug oder gegebenenfalls einem anderen Verkehrsmittel. Sie lernen andere Länder und Kulturen kennen und nehmen die Vielfalt Europas persönlich wahr. Sie entwickeln neue Freundschaften. Sie entdecken auch Möglichkeiten für ihre zukünftige Bildungs- und Lebensplanung.

DiscoverEU mit seinem zentralen Verfahren ist jedoch nicht für alle jungen Menschen gleich zugänglich. Damit auch junge Menschen Europa reisend erleben können, die bei der Planung, Organisation und Durchführung einer solchen Lernreise Unterstützung benötigen, gibt es DiscoverEU Inklusion.

DiscoverEU Inklusion will:

  • jungen Menschen eine Teilnahme ermöglichen, die von sich aus nicht an der Verlosung teilnehmen würden oder können;
  • Hindernisse überwinden, die diese jungen Menschen haben, um direkt und selbstständig an der allgemeinen Verlosung von DiscoverEU teilzunehmen,
  • ihnen die notwendige Unterstützung für die Reise anbieten, d. h. sie bei der Planung und Durchführung der Reise begleiten,
  • die Entwicklung von Kompetenzen und Fähigkeiten junger Menschen mit geringeren Chancen anregen und fördern.

DiscoverEU Inklusion ist ein Einstieg in Europa für junge Menschen, die aufgrund von sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen, geografischen, gesundheitlichen oder anderen Hürden ansonsten nicht (oder nur mit erheblichem Aufwand) verreisen können. Das Förderformat ermöglicht es ihnen, selbständig bzw. mit den eigenen Peers erste internationale / europäische Erfahrungen zu sammeln.

Für DiscoverEU Inklusion bewerben sich die jungen Menschen nicht selbst. Stattdessen können über dieses Förderformat insbesondere Organisationen und Einrichtungen aus dem Jugendbereich DiscoverEU-Projekte für diese Zielgruppe beantragen.

Antragsberechtigt sind Einrichtungen, die im non-formalen Kontext mit der Zielgruppe arbeiten – wie z. B. Einrichtungen aus der Jugendsozialarbeit, Jugendverbände, Offene Jugendeinrichtungen, Jugendbildungsträger. Anträge können auch von einer informellen Gruppe junger Menschen gestellt werden. Für Organisationen und Einrichtungen aus dem Jugendbereich ist DiscoverEU Inklusion ein Ergänzungsangebot zu ihren bisherigen Angeboten. Es kann auch den Einstieg erleichtern in eventuell anschließende europäische Jugendprojekte aus Erasmus+ Jugend und dem Europäischen Solidaritätskorps (wie Jugendbegegnungen oder Freiwilligenteam-Projekte).

Informationsveranstaltungen zu dem Förderformat finden am 21. Juni und am 7. Juli 2022 statt. Alle weiteren Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zu den Veranstaltungen finden sich hier.

Kontakt
JUGEND für Europa
Nationale Agentur Erasmus+ Jugend und Europäisches Solidaritätskorps
Tel.: +49 228 9506220
E-Mail: jfe@jfemail.de
Web: www.jugendfuereuropa.de

 

Quelle: www.jugendfuereuropa.de (03.06.222)