Austauschrunde zur antisemitismus- und rassismuskritischen Jugendarbeit in Neukölln

Schilleria2 (Gartenhaus) Wutzkyallee 98, Berlin

In Kooperation mit dem Jugendamt Neukölln läd die ju:an-Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit herzlich ein zu den regelmäßigen Austauschrunden zu Fragen rund um antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit im Bezirk Neukölln. Alle acht Wochen treffen sich Fachkräfte und Multiplikator:innen, die in Neukölln arbeiten, um sich gemeinsam auszutauschen. Diesmal geht es um die Thematik „Rassismus und Antisemitismus – Eine (jugendgerechte) Auseinandersetzung mit komplexen Begriffen“.

Glokal handeln – Entwicklungszusammenarbeit und politische Bildung

Urania Berlin An der Urania 17, Berlin

Die Betrachtung von Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit wirft nicht nur Fragen auf, die die Gesellschaften im Globalen Süden betreffen, sondern auch die der sogenannten Geberstaaten, wie hier in Deutschland. Die neue Reihe in der Urania Berlin Glokal handeln fragt, wie eine ganzheitliche Betrachtung von wirklich nutzbringender Entwicklungszusammenarbeit entstehen und aussehen kann. In der zweiten Ausgabe wird sich den beiden Bildungsaufträgen von Entwicklungsarbeit und politischer Bildung gewidmet.

Projektwerkstatt „Machen. Nicht nur reden.“

Europäische Jugendbildungs- und Begegnungsstätte Weimar (EJBW) Jenaer Str. 2/4, Weimar, Thüringen

Auf der Projektwerkstatt "Machen. Nicht nur reden" stellt JUGEND für Europa die EU-Fördermöglichkeiten der Solidaritätsprojekte (Europäisches Solidaritätskorps) und der Jugendpartizipationsprojekte (Erasmus+ Jugend) vor und gibt praktische Tipps und Hilfestellung, wie junge Menschen ihre Projektideen verwirklichen können.

„Kritische Medienbildung“ – Fake News und Filterblasen. Kritischer Umgang mit Medien

Online

Von Juli bis Oktober geht es in einer Online-Workshopreihe der Fachstelle Rechts­extremismus­prävention unter anderem um den Umgang mit Verschwörungs­erzählungen, um Antifeminismus und Antiziganismus sowie um verschwörungs­ideologisch geprägte Proteste rund um die Corona-Maßnahmen, den Krieg in der Ukraine und den Klimawandel. Los geht's gleich am 1. Juli mit einem Workshop zur kritischen Medien­bildung.

juFO X YouthCON

FEZ Berlin Straße zum FEZ 2, Berlin

Save the Date: Im Vorfeld zum Jugendforum 2022 wird im FEZ Berlin die YouthCON veranstaltet, ein Sommerfestival für Jugendliche und junge Erwachsene von 17 bis 30 Jahre.

JugendMedienDemokratieTage

Jugendzentrum Königstadt Saarbrücker Straße 23, Berlin

Die Medienkompetenzzentren der Berliner Bezirke laden zu den 1. JugendMedienDemokratieTagen ein. Berliner Schulklassen ab Klassenstufe 9 können sich in offenen Panels, Workshops und Foren zu Themen wie u.a. „Mobbing, Hass, Rassismus & Gewalt im Netz“, „DeepFakes“ und „Verschwörungs-mythen“; „Wahlrecht ab 16“; „diverse Gesellschaft“ und „Möglichkeiten der Beteiligung in regionalen Planungsprozessen“ informieren, miteinander austauschen und Ideen für eigene Handlungsoptionen sowie gemeinsame Gegenstrategien oder Forderungen entwickeln. Anmeldeschluss: 27.06.22.

youcoN 2022

Jugendherberge Mannheim Rheinpromenade 21, Mannheim

Junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren sind eingeladen, neu über Bildung nachzudenken – kreativ und neugierig. Wie wird Bildung gerechter, diskriminierungsfreier und nachhaltiger? Es braucht kein Vorwissen, um mitzumachen. Die YoucoN 2022 findet in der Jugendherberge Mannheim statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss: 15.06.22.

Darstellung des Fortbildungsvorhabens: Realisierung von Kinder- und Jugendrechten in der Jugendamtspraxis

Jagdschloss Glienicke Waldmüllerstraße 1, Potsdam, Brandenburg

Bei diesem Fortbildungsvorhaben handelt es sich um einen längerfristigen und nachhaltigen Entwicklungsprozess zur Bekanntmachung und Realisierung von Kinderrechten in den Berliner Jugendämtern. Der Auftaktworkshop dient als strategische Vorbereitung für die Durchführung von tiefergehenden Weiterbildungen zur Realisierung von Kinder- und Jugendrechten in der Jugendamtspraxis in Berlin im Jahr 2023. Das Angebot wird gefördert als Modellprojekt des Jugend-Demokratiefonds Berlin durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

15Euro

Basiskurs Rechtsextremismusprävention

Online

Von Juli bis Oktober geht es in einer Online-Workshopreihe der Fachstelle Rechts­extremismus­prävention unter anderem um den Umgang mit Verschwörungs­erzählungen, um Antifeminismus und Antiziganismus sowie um verschwörungs­ideologisch geprägte Proteste rund um die Corona-Maßnahmen, den Krieg in der Ukraine und den Klimawandel. Am 12. Juli geht es um Rechtsextremismusprävention.

Ein Kind seiner Klasse? – Workshop zu Klassismus und Kultureller Bildung

Podewil Klosterstraße 68, Berlin

In dem Workshop widmen sich die Teilnehmenden der Frage, wie Künstler:innen und Pädagog:innen ihre Projekte klassismussensibel gestalten können und wie Kulturelle Bildung ein Werkzeug gegen die strukturelle Benachteiligung junger Menschen sein kann. Veranstaltet wird der Workshop von kultur_formen der Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung.

„Coming-out – und dann…?!“ – LGBTIQ* Jugendliche begleiten und stärken

Berliner Landeszentrale für politische Bildung Hardenbergstraße 22-24, Berlin

In dieser dreistündigen Fortbildung der Berliner Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit QUEERFORMAT Fachstelle Queere Bildung erwerben die Teilnehmenden relevantes Wissen zu den Lebenslagen von LGBTIQ* Jugendlichen sowie zu der Bedeutung einer queerfeministischen und trans*inklusiven Haltung im Zusammenarbeiten und -leben mit LGBTIQ* Jugendlichen.