Antisemitismus – Fachtag für die Berliner Verwaltung

Die Berliner Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet einen Fachtag, dessen Ziel die Sensibilisierung Mitarbeitender der Berliner Verwaltung für das Themenfeld Antisemitismus ist.

Ort

Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besuchszentrum

Veranstalter
Berliner Landeszentrale für politische Bildung

Termine
Di, 24.08.2021, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Der Fachtag soll einerseits dazu anregen, sich explizit mit dem Thema Antisemitismus an den Stellen, an denen es virulent ist, auseinanderzusetzen. Andererseits soll die Wahrnehmung dafür gestärkt werden, antisemitische Diskriminierung generell und proaktiv als Querschnittsthema mitzudenken. Schließlich sollen auch Selbstreflexionsprozesse angeregt werden, die die Frage von Antisemitismus im Verwaltungskontext mitdenken.

Zielgruppe für den Fachtag sind gleichermaßen Arbeits- wie Leitungsebenen der öffentlichen Berliner Verwaltung. Abhängig von der aktuellen Pandemie-Situation findet die Veranstaltung im Hybrid-Format oder ausschließlich digital statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Es werden nach einem gemeinsamen Einstieg mit Vorträgen verschiedene Workshops angeboten. Das gesamte Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich hier.

Kontakt
Berliner Landeszentrale für politische Bildung
Hardenbergstraße 22-24 | 10623 Berlin
Ansprechperson: Thomas Gill
Tel.: (030) 90227 4961
E-Mail: thomas.gill@senbjf.berlin.de
Web: www.berlin.de/politische-bildung


Quelle: www.berlin.de/politische-bildung (08.07.2021)

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr