Online-Fachaustausch: Jugendarbeit in Zeiten von Corona

Das SFBB veranstaltet gemeinsam mit ser LAG Offene Jugendarbeit Berlin und dem Fachverbandes Jugendarbeit /Jugendsozialarbeit Brandenburg einen Onlineaustausch über die Herausforderungen von Jugendarbeit in der Pandemie.

Ort

Online

Veranstalter
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg in Kooperation mit der LAG Offene Jugendarbeit Berlin und des Fachverbandes Jugendarbeit /Jugendsozialarbeit Brandenburg

Termine
Di, 02.03.2021, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr

Corona stellt Kinder- und Jugendliche vor zahlreiche Herausforderungen. Die Auswirkungen des Lockdowns werden von jungen Menschen derzeit oft unmittelbarer wahrgenommen. Geschlossene Schulen, angespannte Familiensituationen, die Situation des Arbeitsmarktes, Kontaktverbote und nicht zuletzt Langeweile - die Liste ist lang.

Die Aufgabe von Jugendarbeiterinnen/ Jugendarbeitern ist es, Jugendliche auch in dieser Zeit zu begleiten und zu unterstützen. Erschwert wird dies u. a. dadurch, dass viele der bewährten Instrumente derzeit nicht eingesetzt werden können. Hinzu kommt, dass wir uns gesamtgesellschaftlich auf unbekanntem Terrain bewegen. Permanent müssen die unterschiedlichen Informationen verarbeitet, zwischen Bedürfnissen vermittelt und Spielräume ausgelotet werden.

In der Veranstaltung wird zu einem Austausch über viele offene Fragen eingeladen. Zum Auftakt hält Katharina Röggla in ihrem Input ein Plädoyer für einen lebensweltorientierten Umgang mit Corona in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Im Anschluss wird gemeinsam diskutiert, was gute Jugendarbeit in Zeiten der Pandemie ausmacht. Dies wird im Rahmen von folgenden Thementischen geschehen:

  1. Risikokompetenz stärken statt jedes Risiko vermeiden – Welche nachhaltigen und für die Jugendphase sinnvollen Möglichkeiten gibt es?
  2. Wie kann die offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ihren Grundprinzipien (wie z.B. Offenheit, Freiwilligkeit und Partizipation) in Zeiten von Gesundheitsverordnungen treu bleiben?
  3. Utopie Gruppe – Unsere Kinder und Jugendlichen während Corona unterstützen, wenn wir alles dürften, was wir könnten!
  4. Praxisbeispiele – Erfahrungen aus der Praxis und neue Perspektiven
  5. Bedürfnis- und Lebensweltorientierung: Die Perspektive der Kinder- und Jugendlichen - Ihre Sorgen und Strategien

Die Veranstaltung wird als Online-Austausch durchgeführt. Als Plattform wird Cisco Webex genutzt. Die Anmeldung erfolgt mit diesem Anmeldeformular über das SFBB. Die Dozent*innen sind Eik Schmiljun, Katharina Röggla, Rüdiger Schmolke und Sebastian Müller.

Kontakt
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB)
Königstr. 36 B | 14109 Berlin
Johanna Dietrich
Tel.: 030/48481-0
Fax: 030/48481-120
Email: info@sfbb.berlin-brandenburg.de


Quelle: www.sfbb.berlin-brandenburg.de (12.02.2021)

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr