respectABel Projektarchiv

Details zum geförderten Projekt

Förderprogramm   2011
Projekttitel 'Ich will doch nur Dein Bestes' Theaterstück
Projektort Kulturhaus Spandau
Projektzeitraum 01.06.2011 - 31.12.2011
Fördermittel 3.500,00 €
Träger Magma Theater Spandau e.V.
Anschrift Seegefelder Str. 84
  13583 Berlin, Spandau
E-Mail
Home
Projektinhalt 'Wir wollen doch nur Dein Bestes' (Arbeitstitel) erzählt die Geschichte einer Gewaltspirale. Das Stück soll exemplarisch die Entwicklung von Gewalt aufzeigen. Wir hoffen die Produktion sowohl im Standort Kulturhaus Spandau als auch mit mobiler Auftrittspraxis realisieren zu können. Wir möchten das Stück mit ca 12-15 Personen inszenieren. Zur Beschäftigung mit den Rollen und der Thematik gehört u.a. eine ausgedehnte Recherche, wie Gewalt entsteht. Es wird einen Austausch mit Psychologen geben, aber auch mit Beschäftigten aus der Anti-Gewalt-Arbeit. Im Juni wollen wir in einer Probenwoche den Grundstein für die Inszenierung durch Improvisation legen. Darauf werden wöchentliche Proben (2-4 Mal die Woche mit unterschiedlichen Beteiligten) folgen. Ende August wird es ein erstes Probenwochenende in Klein-Köris geben, Ende September ein zweites und Ende Oktober ein drittes. Im November möchten wir dann im Kulturhaus Spandau Premiere feiern. Das Stück wird voraussichtlich in Jahr 2011 vier Aufführungen haben. Die Produktion soll bei Erfolg auch im Jahr 2012 im Spielplan von MAGMA bleiben. Gleichzeitig werden sich Mitglieder der Gruppe mit den Themen Werbung, Plakatgestaltung und Dramaturgie auseinandersetzen. Wir sind ein Generationentheater, d.h. bei uns wird ein steter Dialog zwischen Alt und Jung geführt. Wir sehen im Austausch der Generationen ein Lernfeld, von dem alle Seiten profitieren. DER KICK hat gezeigt, wie bereichernd dieser Austausch sein kann. Im Vorfeld werden wir gezielt Jugendeinrichtungen ansprechen, um sie als Zuschauer zu gewinnen, dazu könnte auch eine Werbeaktion auf dem Jugendforum 2011 gehören. Der Antrag konzentriert sich auf den Posten der Regie und einen Zuschuss für unsere Probenwochenenden. Um die spätere Abrechnug zu vereinfachen, erklärt sich der Verein bereit, alle anderen anfallenden Kosten als Eigenanteil zu bestreiten, z.B. Anschaffungen für Bühne, Kostüm, Werbung, Büro etc. Die Kosten deckt Magma letztendlich teilweise aus den zu erwartenden Eintrittseinnahmen. Die entstehende Differenz wird aus den jährlichen Mitgliedsbeiträgen gezahlt. Eine ungefähre Summe beläuft sich in diesem Bereich auf ca 3.500 Euro. Wir werden (wie auch mit dem "Kick") mit Ausschnitten (10 bis 20 Minuten) der Produktion beim JugendFORUM präsent sein. Darüber hinaus werden wir eine Gesprächsrunde anbieten und auf Stellwänden den Werdegang und die Entwicklung der Produktion mit Fotos und Dokumenten darstellen.
 

 

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr