Online-Beteiligung: Umfrage zur Weiterentwicklung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms

15.10.2021

Mit dem novellierten Berliner Energiewendegesetz (EWG Bln.) hat das Land Berlin Voraussetzungen geschaffen, sich bis zum Jahr 2045 zu einer klimaneutralen Stadt zu entwickeln. 95 Prozent der Treibhausgasemissionen sollen gegenüber 1990 reduziert werden. Um Anregungen und Hinweise für die Weiterentwicklung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms aus der Stadtgesellschaft zu berücksichtigen, sollen verschiedene Beteiligungsformate einbezogen werden - darunter auch eine Umfrage.

Im Rahmen des Beteiligungsprozesses gilt es, den Beitrag zum Klimaschutz des Landes Berlin und jedes Einzelnen zu diskutieren, unter anderem wo bereits negative Veränderungen wahrgenommen werden, welche Auswirkungen ganz konkret in verschiedenen Lebensbereichen ausgemacht wurden und neue Ideen und Anregungen aufzunehmen, welche Maßnahmen zur Erreichung der Klimaziele Berlins möglich und notwendig sind. Der Beteiligungsprozess zur Weiterentwicklung des BEK 2030 startete am 15. September 2021 von 17.00 bis 19.30 Uhr mit einem öffentlichen Auftaktforum. Dieses konnte über einen Livestream verfolgt werden, aber auch die aktive Beteiligung in Form von Fragen, Ideen und Anregungen war möglich. Der Stream ist weiterhin hier abrufbar. Die erste Beteiligungsphase war bis zum 03.10.2021 online über mein.berlin.de möglich. Eine weitere Online-Beteiligungsphase ist Anfang 2022 vorgesehen, in der sich die Bürgerinnen und Bürger erneut einbringen können. Darüber hinaus sind bis zum Frühjahr 2022 zwei Fachforen und mehrere Workshops mit der Fachöffentlichkeit zu den Themen der Handlungsfelder des BEK 2030 geplant.

Aktuell ist es noch bis zum 31. Dezember 2021 möglich, an der Umfrage zur Weiterentwicklung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms teilzunehmen.

Weitere Informationen finden sich hier.

Kontakt
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Am Köllnischen Park 3 | 10179 Berlin
Web: www.berlin.de/sen/uvk/

Rückfragen an: nexus Institut / Planergemeinschaft
Sabine Schröder, nexus Institut
Thomas Krahl, Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG
E-Mail: BEK2030Beteiligung@nexusinstitut.de



Quelle: www.mein.berlin.de (15.10.2021)

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr