Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2022 gestartet

Der Wettbewerb wird jedes Jahr vom Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt ausgeschrieben. Den Gewinner:innen winken Geldpreise in Höhe von bis zu 10.000 €, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot, welches die Interessen der Preisträgerprojekte aufgreift. Bewerbungsschluss: 30.09.2022.

Bewerbungsaufruf für Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz"
© BfDT

Für den Wettbewerb sucht das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) jedes Jahr vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die bereits durchgeführt wurden und sich in den Themenfeldern des BfDT bewegen: Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus. Das Bündnis möchte Einzelpersonen und Gruppen für ihr Engagement würdigen, die das Grundgesetz im Alltag auf kreative Weise mit Leben füllen. Dabei soll insbesondere die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements im Vordergrund stehen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung bis zum 30. September 2022 finden sich hier.

Für alle Preistragenden gibt es seit Einführung des Wettbewerbs eine Einladung zu einem Workshop, der sich an den Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmenden ausrichtet. Zum diesjährigen Workshop für Aktiv-Preistragende lädt das BfDT am 16.+17.09.2022 nach Dresden ein. Anmeldungen können per Mail unter Angabe des Projekttitels und des Jahres der Auszeichnung an buendnis@bpb.bund.de gerichtet werden.

Kontakt
Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt
Tel.: 030 / 25 45 04 – 466
E-Mail: buendnis@bpb.bund.de
Web: www.buendnis-toleranz.de

 

Quelle: www.buendnis-toleranz.de (11.07.2022)