Zertifikatskurs "Kompetent im Diskurs um antimuslimischen Rassismus, Islam und Bildung"

Das Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Erfurt einen Zertifikatskurs. Für eine Zertifizierung müssen fünf Module besucht werden, die über das Jahr 2021 verteilt sind. Anmeldeschluss: 15.03.21

Ort

Wechselweise in Erfurt und Leipzig

Veranstalter
Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur in Kooperation mit der Fachhochschule Erfurt

Termine
Fr, 23.04.2021

In den aktuellen Debatten ist das Thema Islam häufig im Zentrum gesellschaftlicher Diskurse. Während auf der einen Seite rechtspopulistische Bewegungen die Islamdebatten als Einfallstor rechten Gedankenguts instrumentalisieren, stehen auf der anderen Seite die muslimischen und muslimisch markierten Kinder und Jugendlichen, die von antimuslimischem Rassismus betroffen sind und vor Diskriminierung geschützt werden müssen. Um in diesem aufgeladenen Feld kompetent agieren zu können, stellt diese Qualifizierung in einer mehrmoduligen Seminarreihe Wissen und Reflexionsräume in den Themenbereichen vorurteilsbewusster Islambildung, Antidiskriminierungsarbeit und Auseinandersetzung mit antimuslimischen Rassismus zur Verfügung. Multiplikator*innen werden so befähigt, ihre eigene Haltung und Position zu klären, Handlungsspielräume zu erkennen und eigene Bildungsangebote im Themenfeld für Kinder und Jugendliche konzipieren und durchzuführen zu können.

Der Zertifikatskurs möchte:

  • Orientierung und Diskurskompetenz in einem aufgeladenen Themenfeld anbieten
  • Kollegialen Austausch und eigene Reflexionsprozesse anstoßen
  • Einblicke in aktuelle Forschungs- und Praxiskonzepte religionsbezogener diskriminierungskritischer Pädagogik geben
  • Differenzierung im Hinblick auf Diskursüberlagerungen (Islamfeindlichkeit, Islamismus, Islamkritik) geben
  • Pädagog*innen befähigen, eigene Bildungsangebote im Themenfeld durchzuführen

Das Angebot richtet sich an Sozialarbeiter*innen, Lehrer*innen aller Schularten, Studierende, Gemeindepädagog*innen, Multiplikator*innen der außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit, Schulentwickler*innen, Prozessbegleiter*innen und Interessierte aus verwandten Berufsfeldern.

Der Zertifikatskurs setzt sich aus fünf zweitägigen Modulen zusammen, die wechselweise in Erfurt und Leipzig stattfinden.

  • Modul 1 – 23. und 24.04.21 – Religion als Diversity-Dimension
  • Modul 2 – 28. und 29.05.21 – Strukturelle Rahmenbedingungen: Schule und Religionsfreiheit, Antidiskriminierungsschutz, Othering und Stereotype
  • Modul 3 – 25. und 26.06.21 – Pädagogische Handlungsmöglichkeiten: Fallbeispiele und Methoden
  • Modul 4 – 09. und 10.07.21 – Kontroverse und offengebliebene Themen (z.B. Heiße Eisen wie Islamkritik, Islamismus und anderes)
  • Modul 5 – 24. und 25.09.21 – Projektvorstellungen und Abschluss

Die fünf Module finden jeweils freitags von 14.30 – 19.00 Uhr sowie samstags von 09.00 – 16.00 Uhr statt. Sie haben einen Zeitumfang von jeweils 11UE (= Unterrichtseinheiten). Für die Begleitarbeit wird ein Stundenumfang von 25UE erwartet. Hinzu kommt eine Selbstlernzeit im Umfang von 10UE. Weitere Informationen zu den Modulen gibt es hier.

Die Anmeldung erfolgt für alle Teilnehmenden per Mail an jlwgnrzkd. Die Anmeldefrist ist bis 15.03.2021. Zur Anmeldung ist ein kurzes Motivationsschreiben (max. 2000 Zeichen zum persönlich­beruflichen Hintergrund) gewünscht. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zur Zertifizierung sowie zum Kurs selbst finden Sie in der Ausschreibung zum Download oder auf der Website des Zentrums für Europäische und Orientalische Kultur.

Kontakt
Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur e.V. (ZEOK)
Kurt-Eisner-Straße 68 | 04275 Leipzig
Tel: 0341.303 947 29
E-Mail: jlwgnrzkd
Web: www.zeok.de


Quelle: www.jissa.de (26.02.21)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021