Online-Workshops: Jugendarbeit mit Geflüchteten, Migrant*innen und Asylbewerber*innen in Zeiten von Corona

Mit den Workshops möchte JUGEND für Europa Organisationen und Personen, die mit dieser Zielgruppe arbeiten, unterstützen und den fachlichen Austausch fördern. Anmeldeschluss für Termin 2/2: 14.03.21

Ort

Online

Veranstalter
JUGEND für Europa

Termine
Fr, 19.03.2021 - Sa, 20.03.2021

Sie arbeiten mit (jungen, d.h. unter 30-jährigen) Geflüchteten, Migrant*innen und Asylbewerber*innen und/oder engagieren sich ehrenamtlich in diesem Kontext? Ihre Arbeit hat sich unter dem Einfluss des Virus‘ verändert, ist schwieriger geworden oder gar nicht mehr möglich? Sie würden sich gerne mit anderen austauschen, neue Ideen und Ansätze kennenlernen, wie Sie die Arbeit mit der Zielgruppe momentan gestalten können und sich Zeit zur Reflexion nehmen? Dann ist das Veranstaltungsangebot von JUGEND für Europa genau das richtige für Sie!

Im Jahr 2020 wurden anknüpfend an das europäische Netzwerkprojekt "Becoming a part of Europe" mehrere nationale Wochenendtrainings zu diesem Thema in unterschiedlichen Regionen Deutschlands durchgeführt. Aufgrund der Covid-19-Bestimmungen können die Veranstaltungen momentan nur als Onlineformat stattfinden und wurden auch inhaltlich an die veränderten Bedingungen der Arbeit mit der Zielgruppe in Zeiten von Corona angepasst.

Die Workshops beinhalten folgende Themen:

  • Gelegenheit zum Austausch mit anderen Menschen, die ebenfalls mit jungen Geflüchteten, Migrant/-innen und Asylbewerber/-innen arbeiten
  • Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze in Zeiten von Corona herausarbeiten und von den Erfahrungen anderer profitieren
  • Eigene Grenzen besser einschätzen und mit schwierigen Situationen besser umgehen lernen, u.a. Reflexion der Arbeit mit der Zielgruppe unter den aktuellen Bedingungen
  • Neue Kraft in herausfordernden Zeiten schöpfen

Alle Teilnehmenden können je nach Thema sowohl Lernende als auch Beitragende sein und werden durchgehend von den erfahrenen Trainerinnen unterstützt.

Die nächsten Termine sind am:

  • 26./27.02.2021 (Bewerbungsende: 21.02.21) und
  • 19./20.03.2021 (Bewerbungsende: 14.03.21).

Die Onlineworkshops starten jeweils freitags am Nachmittag und enden samstags am Nachmittag. Die Kosten der Veranstaltung werden über das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION gefördert und von JUGEND für Europa übernommen. Es fallen keine Teilnahmegebühren an.

Die Onlineveranstaltung wird über Zoom organisiert (Datenschutzhinweis Zoom). D.h. Sie benötigen eine funktionierende Kamera sowie ein Mikrofon oder Headset, um an der Veranstaltung teilnehmen zu können. Außerdem wird mit Padlet  gearbeitet.

Anmelden können Sie sich bis zum 14.03.21 auf der Website von JUGEND für Europa. Für weitere Informationen kann der Programmablauf gelesen werden.

Kontakt
JUGEND für Europa
Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION und Europäisches Solidaritätskorps
Godesberger Allee 142-148 | D-53175 Bonn
Tel.: +49 228 9506220
Fax: +49 228 9506222
E-Mail: jfe@jfemail.de
Web: www.jugendfuereuropa.de

Ansprechperson: Katharina Erbes
Programmreferentin Erasmus+ JUGEND IN AKTION
Telefon: 0228 9506-224
E-Mail: erbes@jfemail.de


Quelle: www.jugendfuereuropa.de (15.02.2021)

 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

nfdmkrt-vlflt-rspktd

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2021