Pressespiegel von STARK gemacht!

Logo: "STARK gemacht! Jugend nimmt Einfluss"Der Jugend-Demokratiefonds Berlin "STARK gemacht!" erstellt unter dem Dach der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie werktäglich einen Pressespiegel zu Rechtsextremismus und Jugendbeteiligung. 

Sie können ihn hier tagesaktuell lesen oder hier auf stark-gemacht.de abonnieren.

 
 
Dienstag, 21. Januar 2020
37 Artikel


Zeitungslogo
21.01.2020

Neustart nicht gelungen

Dem Kinderheim „Neustart“ droht die Schließung. Nun stellt sich auch noch heraus: Ein Rechtsextremer arbeitete dort als Erzieher.
Gareth Joswig


Zeitungslogo
21.01.2020

Sauerei am Gotteshaus

In der Lutherstadt Wittenberg hängt ein antisemitisches Relief an der Stadtkirche. Michael Düllmann will, dass es verschwindet.
Klaus Hillenbrand


Zeitungslogo
21.01.2020

Lichtenberger Register: Zahl der rassistischen Angriffe gestiegen

Das Lichtenberger Register ist eine Dokumentation von rassistisch, antisemitisch, LGBTIQ*feindlich, antiziganistisch, extrem rechts, antimuslimisch, LGBTIQ*feindlich, den Nationalsozialismus verharmlosend, behindertenfeindlich und sozialchauvinistisch motivierter Vorfälle, die sich im Bezirk Lichtenberg ereignen.


Zeitungslogo
21.01.2020

Ein Jahr Haft auf Bewährung nach tödlichem Autounfall

Er fuhr mit 50 km/h in einer Tempo-30-Zone und verletzte eine ägyptische Studentin so schwer, dass sie starb. Ein Gericht in Cottbus hat den jungen Autofahrer – zur Tatzeit war er 20 – nun zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt.


Zeitungslogo
21.01.2020

"Das war nicht unser Anliegen"

Der Organisator des örtlichen Protestes der Landwirte, Dominik Fritzsch, erklärt, wie er zur Lautsprecheranlage der Heimattreue Niederdorf kam


Zeitungslogo
21.01.2020

Pia Findeiß zieht sich überraschend als Zwickauer OB zurück

Politischer Paukenschlag in Zwickau: Die noch bis 2022 gewählte SPD-Frau tritt eher ab. Nun beginnt das Nachfolge-Rennen.
Sven Frommhold und Michael Stellner


Zeitungslogo
21.01.2020

Rentner muss wegen Hitlergruß ins Gefängnis

Nach turbulentem Prozess vergangene Woche zeigte Angeklagter diesmal Reue
Michael Stellner


Zeitungslogo
21.01.2020

Dresden: Polizei ermittelt nach Zwischenfällen am Rande von Pegida

Am Rande der Pegida-Demonstration ist es am Montagabend in Dresden zu mehreren Zwischenfällen gekommen.


Zeitungslogo
21.01.2020

Urteil gegen Dresdner Autofahrer gefallen

Der Prozess zum Unfalltod einer Ägypterin in Cottbus zog sich lang hin. Für Aufsehen sorgten Rassismusvorwürfe. Jetzt steht die Strafe für den 22-Jährigen fest.


Zeitungslogo
21.01.2020

Umstrittene Büttenrede abgesagt

Nach der umstrittenen Büttenrede in Süplingen hat sich Präsident Uwe Urban entschuldigt. Redner Holger Brauns hat den Verein verlassen.
Johannes Vetter


Zeitungslogo
21.01.2020

N-Wort erschüttert Karnevalsverein in der Börde

Im Karneval verschwimmen die Grenzen zwischen Witz, schlechtem Geschmack und Beleidigung schnell. In Süplingen bei Haldensleben hat eine als rassistisch einzustufende Rede nun wenig heitere Konsequenzen.


Zeitungslogo
21.01.2020

„Auch in Eisenach gibt es Leute, die das Neonazi-Problem kleinreden“

Seit Jahrzehnten existiert in Eisenach eine gut vernetzte Neonazi-Szene. Ein Vortrag in Eisenach klärt über Strukturen und Hintergründe auf.
Jensen Zlotowicz


Nürnberger Nachrichten
21.01.2020

Antifa-Protest gegen Maaßen vor dem Nürnberger Tiergarten

Der Ex-Verfassungsschutzpräsident tritt am Sonntag bei der CSU-Langwasser auf
Alexander Brock


Abendzeitung
21.01.2020

Ärger für rechten Rapper Chris Ares in München

Der rechte Sänger Chris Ares ist umgezogen in den Landkreis München und hat damit Probleme.


Merkur
21.01.2020

Wieder Wirbel um „Löwenfans gegen Rechts“: Rechtsstreit geht in die nächste Runde

Erneut gibt es Ärger für die Initiative „Löwenfans gegen Rechts“.
Stefan Huber


Merkur
21.01.2020

Rechtsextremer Rapper ist umgezogen - jetzt warnt ein Flugblatt vor der „Nazi-WG“

Ein rechtsextremer Rapper ist nach Sauerlach im Landkreis München gezogen. Dort ist er nicht willkommen. Ein Flugblatt warnt nun eindringlich vor der „Nazi-WG“.
Josef Ametsbichler


Zeitungslogo
21.01.2020

Stadt verbietet Pegida-Kundgebung vor Synagoge

Die rechtsextremistische Pegida-Bewegung darf am kommenden Freitag nicht vor der Synagoge gegen die Beschneidung von Kindern und Säuglingen demonstrieren.
Martin Bernstein


Zeitungslogo
21.01.2020

Plakate der "Identitären Bewegung" am US-Hospital

Zehn Plakate angebracht - Ermittlungen wegen des Verdachts einer politisch motivierten Straftat


Zeitungslogo
21.01.2020

Konsequenzen nach Tumulten bei Ulmer Hallenfußball-Turnier

Nach den Tumulten beim Ulmer Stadtpokal am Sonntag sind zwei Vereinsmitglieder des FC Srbija Ulm von ihrem Verein suspendiert worden.


Westdeutsche Allgemeine
21.01.2020

Bottroper Bündnis warnt vor Mahnwache gegen Altersarmut

Fridays gegen Altersarmut ist das Motto der Mahnwache. Doch: Die echten Fridays-Leute protestieren. Das Bottrop-Bündnis warnt vor Rechtsextremen.
Norbert Jänecke


Zeitungslogo
21.01.2020

Organisatorin meldet „Fridays gegen Altersarmut“ in Düsseldorf ab

Düsseldorf Eine der beiden Mahnwachen am Freitag wird nicht stattfinden. Die Anmelderin ist besorgt wegen des Interesses von rechten Gruppen. Auch die Düsseldorfer Republikaner bewerben die Demonstration inzwischen.
Arne Lieb


Zeitungslogo
21.01.2020

Neonazi-Experte: So inszeniert sich Stephans Ernsts Anwalt im Fall Lübcke

Im Mordfall Lübcke nutzt Stephan Ernsts Anwalt ausgiebig Social Media und gibt Pressekonferenzen. Für einen Kasseler Wissenschaftler passt das zum Bild der Neuen Rechten.
Florian Hagemann


Westfalen-Blatt
21.01.2020

Anklage gegen Neonazi

Horn-Bad Meinberg/Dortmund (WB). Die Demonstration der Neonazi-Partei „Die Rechte“ in Horn-Bad Meinberg im August vergangenen Jahres hat ein Nachspiel für einen ihrer Anhänger.
Christian Althoff


Zeitungslogo
21.01.2020

Ist „Fridays gegen Altersarmut” das rechte "Fridays for Future"?

Linke werfen der Gruppe „Fridays gegen Altersarmut“ vor, AfD und NPD nahe zu stehen. Die Organisatoren einer Mahnwache distanzieren sich hingegen davon.
Mirko Hertrich


Zeitungslogo
21.01.2020

Wie Rechte sich in KZ-Gedenkstätten verhalten

Besucher von KZ-Gedenkstätten tragen antisemitische T-Shirts, zweifeln NS-Verbrechen an oder posten Selfies mit rechtsradikalen Symbolen. In Bergen-Belsen und Moringen in Niedersachsen ist es in den vergangenen Monaten zu solchen Zwischenfällen gekommen.


Zeitungslogo
21.01.2020

Programm mit Stallgeruch

Die AfD will vermehrt eine neue Wählerklientel ansprechen: Landwirte, die gegen strengere Umweltauflagen und steigenden wirtschaftlichen Druck protestieren.
Markus Balser und Michael Bauchmüller


Zeitungslogo
21.01.2020

Zivilcourage-Preis für Dunja Hayali

Die Journalistin und ZDF-Fernsehmoderatorin Dunja Hayali wird am Samstag mit den Toleranz-Preis der Evangelischen Akademie Tutzing in der Kategorie "Zivilcourage" ausgezeichnet.


Zeitungslogo
21.01.2020

Sachlich gegen Rechtsextremisten

Der Politikwissenschaftler Uwe Peter gibt Tipps, wie man mit Vertretern der "Identitären Bewegung" umgehen kann
Fabiana Braunstorfer


Zeitungslogo
21.01.2020

Wurzener Verein: Auszeichnung für Demokratie-Engagement

Wurzen (dpa/sn) - Das Netzwerk für Demokratische Kultur (NDK) in Wurzen wird für sein Engagement für Toleranz mit einem Preis der US-amerikanischen Obermayer-Stiftung ausgezeichnet.


Zeitungslogo
21.01.2020

Meditieren, heilen, Juden hassen

Mit Lebensweisheiten und Mantren bedienen Esoteriker auf YouTube ein Riesenpublikum. Doch viele predigen auch rechte Verschwörungstheorien. Unbeobachtet von den Behörden.
Mio Liebentritt


Zeitungslogo
21.01.2020

Kampf gegen Rassismus: Bailey fordert härteres Durchgreifen

Der jamaikanische Fußball-Profi Leon Bailey vom Bundesligisten Bayer Leverkusen will den Rassismus in den Stadien durch hartes Durchgreifen bekämpfen.


Zeitungslogo
21.01.2020

Mit Knarre ins Rathaus

Unzufrieden, rechts, brutal: Gewalttäter suchen sich immer häufiger Bürgermeister als Zielscheibe ihrer Taten
Ulrike Baureithel


Zeitungslogo
21.01.2020

"Antisemitismus ist salonfähiger geworden"

75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz ist der Befund des Präsidenten des Zentralrats der Juden im "ntv Frühstart" alarmierend: Viele Deutsche trauten sich wieder zu sagen, "was man lange Zeit gedacht hat, sich aber nicht getraut hat zu sagen".


Frontal 21
21.01.2020

75 Jahre nach Auschwitz

75 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz werden Juden in Deutschland wieder offen bedroht. Zugleich gibt es immer weniger Holocaustüberlebende, die vor den Gräueltaten der Nationalsozialisten mahnen können. Sie müssen erleben, wie der Antisemitismus in Deutschland wächst, wie Juden bedroht und angegriffen werden.
21.01.2020, 21:00 - 21:45


Zeitungslogo
21.01.2020

Schlagabtausch wegen „Islamophobie-Bericht“

Seit Wochen wird mit harten Bandagen gekämpft. Wissenschaftler, liberale Muslime und Islamkritiker fühlen sich denunziert – und zwar in einem „Islamophobie-Report“, gefördert von Brüssel.
Rebecca Hillauer


Zeitungslogo
21.01.2020

Gegen das Verschwinden alternativer Freiräume

Elfriede Jelinek, Element of Crime, Milo Rau und viele weitere Prominente unterstützen den Aufruf „Kein Haus weniger“. Die Initiative kämpft gegen die Verdrängung der alternativen Haus- und Kulturprojekte in Berlin. Sie ist nicht die einzige.
Manfred Götzke


bnr.de
21.01.2020

„Die Rechte“ strebt in die Kommunalpolitik

Dortmund - Die neonazistische Kleinstpartei „Die Rechte“ (DR) will in ihrer Hochburg Dortmund bei den Wahlen zum Seniorenbeirat antreten und die Kommunalwahl mit einem eigenen Bürgermeisterkandidaten bestreiten.


 
 
www.stark-gemacht.de
www.jfsb.de
www.berlin.de/sen/bjf
 
 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017