Pressespiegel von STARK gemacht!

Logo: "STARK gemacht! Jugend nimmt Einfluss"Der Jugend-Demokratiefonds Berlin "STARK gemacht!" erstellt unter dem Dach der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie werktäglich einen Pressespiegel zu Rechtsextremismus und Jugendbeteiligung. 

Sie können ihn hier tagesaktuell lesen oder hier auf stark-gemacht.de abonnieren.

 
 
Montag, 18. November 2019
33 Artikel


Zeitungslogo
18.11.2019

Ermittlungen: Antisemitismus und Angriffen bei TeBe-Spiel

Nach Zeugenaussagen über antisemitische Beleidigungen und Attacken gegen Fans von Tennis Borussia Berlin laufen Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs. Anhänger des Oberligisten werden nicht das erste Mal beschimpft.


Zeitungslogo
18.11.2019

Gemeinsam gegen Angriffe

Rechtsextreme und Neonazis bedrohen Journalist*innen. In einem Aufruf fordern Medienverbände und Redaktionen besseren Schutz vom Staat.
Peter Weissenburger


Zeitungslogo
18.11.2019

Der Feind in deinem Hörsaal

Professor*innen haben angeblich Angst vor Studierenden. Diese mediale Inszenierung übersieht die tatsächliche Gefahr für die Meinungsfreiheit.
Daniel Kretschmar


Zeitungslogo
18.11.2019

Gekündigt, weil sie ihren Nazi-Mann verschwieg

Sie war Vorzimmerkraft bei Bundesumweltstaatssekretär Jochen Flasbarth und log über ihren Mann - wegen Nazi-Verdachts. Nun klagt sie gegen ihre Entlassung.
Alexander Fröhlich


Zeitungslogo
18.11.2019

SPD-Ortsfraktion blamiert sich mit peinlichem Schreibfehler

Sabotage oder Fehler eines unbedarften Praktikanten? Auf einer Trauerschleife der SPD Mühlheim ist das Wort „Faschismus“ gründlich misslungen.


Zeitungslogo
18.11.2019

Kollektives Nicken in der Opferecke

Mehr als 200 Gäste haben an einer als Klima-Konferenz deklarierten Veranstaltung in Magdeburg teilgenommen. Die Volksstimme war auch dabei.
Maria Kurth


Zeitungslogo
18.11.2019

Halle-Attentat Findet Prozess im Hochsicherheitstrakt statt?

Halle(Saale)/Eisleben - Es wird der wahrscheinlich spektakulärste Prozess in Halle: die Verhandlung gegen den aus Eisleben stammenden, rechtsradikalen Attentäter, der am 9. Oktober zwei Menschen verletzt und zwei getötet hat.
Silvia Zöller


Zeitungslogo
18.11.2019

Döner-Imbiss in Halle wird verschenkt

Seit dem Terroranschlag in Halle wurde der "Kiez"-Döner, einer der Tatorte, von Trauernden viel besucht. Jetzt ist der Laden wieder offen.
Marek Majewsky


Zeitungslogo
18.11.2019

Konzert gegen Fremdenfeindlichkeit in Halbe

Seit vielen Jahren führt das Aktionsbündnis Halbe jeweils am Vorabend zum Volkstrauertag eine Veranstaltung gegen Fremdenfeindlichkeit durch. Am Sonnabend lud das Bündnis unter dem Motto „Wie Fremde in eigener Heimat“ in den Kaiserbahnhof ein .


Zeitungslogo
18.11.2019

Anwohner wollen keine Waffenverbotszone in Eisenbahnstraße mehr

Seit einem Jahr gibt es in der Leipziger Eisenbahnstraße eine Waffenverbotszone. Messer, Hammer, Äxte, Schlagstöcke, Reizgas oder Schreckschusspistolen dürfen in dem Bereich seitdem nicht mehr mitgeführt werden.


Zeitungslogo
18.11.2019

Regine-Hildebrandt-Preis für Bündnis Kloster Veßra

Das sich gegen rechte Hetze engagierende Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra aus Themar erhält den Regine-Hildebrandt-Preis 2019 der deutschen Sozialdemokratie. Der Preis wird am 26. November in Berlin überreicht.


Zeitungslogo
18.11.2019

Wunsiedel zeigt klare Kante gegen Neonazi-Aufzug

Mit einem großen Programm setzen die Menschen in der Festspielstadt ein deutliches Zeichen für Vielfalt und Toleranz. Sie nehmen den Nazi-Aufmarsch in ihrem Ort nicht tatenlos hin.
Thomas Scharnagl und Rainer Maier


Zeitungslogo
18.11.2019

Deshalb sind Extremisten im Netz so erfolgreich

Undercover hat sich die Extremismusforscherin Julia Ebner in radikale Gruppierungen eingeschleust. Im Interview erzählt sie, warum Rechtsradikale wie Islamisten im Netz so erfolgreich sind – und wie man den Extremismus bekämpfen kann.


Zeitungslogo
18.11.2019

Der mörderische Soundtrack der Neonazis

Mainz Der Musikwissenschaftler geht davon aus, dass der NSU ohne die Unterstützung der rechtsextremen Musikszene nicht hätte töten können.
Christian Kremer


Express
18.11.2019

Pegida-Demo in Duisburg Polizei setzt Wasserwerfer, Pfefferspray und Schlagstöcke ein

Großeinsatz der Polizei in Duisburg: Zu einem Protestmarsch des islamfeindlichen Bündnisses Pegida NRW sind am Sonntagnachmittag laut Polizei rund 270 Teilnehmer am Duisburger Hauptbahnhof zusammengekommen.


Generalanzeiger
18.11.2019

Polizei wertet Videoaufnahmen nach Massenschlägerei aus

Bonn Auf der Rückreise nach einer Demonstration in Remagen hat es am Samstagabend eine Schlägerei von Rechten und Linken am Hauptbahnhof gegeben. Nun sollen Videoaufnahmen dabei helfen, den Fall aufzuklären.
Lisa Inhoffen und Maximilian Mühlens


Generalanzeiger
18.11.2019

Dreyer verurteilt „unseligen Nazi-Spuk“ in Remagen

REMAGEN In Remagen sind am Samstag Rechtsextreme aufgetreten. Gegendemonstranten aus dem bürgerlichen und linken Lager stellten sich ihnen entgegen - und auch die Ministerpräsidentin und die Stadt konterten den Aufmarsch der Neonazis.
Sebastian Kirschner


Zeitungslogo
18.11.2019

Tausend Duisburger protestieren gegen Pegida

Duisburg Zur Rechtendemo in der Duisburger Innenstadt sind am Sonntag rund 300 Personen gekommen - auf die Straße gingen aber auch etwa tausend Gegendemonstranten. In einigen brenzligen Situationen musste die Polizei eingreifen.
Daniel Brodhuhn und Christoph Reichwein


Schwarzwälder Bote
18.11.2019

AfD-Mann wettert gegen "vermerkelte Demokratie"

Albstadt-Truchtelfingen - Wer am Samstagabend zur AfD-Veranstaltung in die Zollern-Alb-Halle in Tailfingen wollte, der wurde von der schwarz gekleideten Security einer genauen Leibesvisitation unterzogen. Rund 80 Personen waren angemeldet, insgesamt waren es im blickdicht verhängten Foyer dann rund 100 Gäste.
Erika Rapthel-Kieser


Zeitungslogo
18.11.2019

Wie weit darf politische Bildung gehen?

Nach der Aberkennung der Gemeinnützigkeit für das Ludwigsburger DemoZ streiten Bürger, Vereine und Parteien über die Grenze, an der Meinungsbildung endet und die Agitation beginnt. Und darüber, ob ausgerechnet ein Finanzamt entscheiden sollte.
Ludwig Laibacher


Merkur
18.11.2019

“Verschissmus“-Fehler auf SPD-Trauerschleife: Partei vermutet Sabotage

Die SPD sorgt mit einem peinlichen Fehler auf einer Trauerschleife für Aufregung. Wer steckt dahinter? Die Partei wittert Vorsatz.
Andreas Schmid


Zeitungslogo
18.11.2019

Göttinger Appell gegen Ausgrenzung und Diskriminierung

Die Stadt und der Landkreis Göttingen sowie die Religionsgemeinschaften und religiösen Gemeinden der Uni-Stadt haben am Freitag einen gemeinsamen Appell gegen Ausgrenzung und Diskriminierung unterschrieben.
Bernd Schlegel


Zeitungslogo
18.11.2019

AfD Rheinland-Pfalz: „Dieses Land wird sich ändern, und zwar drastisch“

Mit Michael Frisch hat sich die rheinland-pfälzische AfD einen neuen Vorsitzenden. Die Mitglieder von den Sitzen riss indes einer, der drastische Worte wählte.


Zeitungslogo
18.11.2019

Wenn auch Höcke-Gegner unter NPD-Verdacht geraten

In der rheinland-pfälzischen AfD erheben alle Extremismus-Vorwürfe
Matthias Kamann


Zeitungslogo
18.11.2019

Professor mit Polizeischutz

Woche für Woche sichern Beamte die Vorlesung von AfD-Mitgründer Bernd Lucke in Hamburg. Wie lange das noch so gehen soll, ist nur eine der vielen Fragen der Verantwortlichen.
Silke Fokken


Zeitungslogo
18.11.2019

Rüdiger will bei rassistischen Vorfällen den Platz verlassen

"Ich bin der Erste, der rausgeht": Antonio Rüdiger hat sich für einen Spielabbruch bei Rassismusvorfällen in Stadien ausgesprochen. Da sei bislang "ziemlich wenig" unternommen worden.


Zeitungslogo
18.11.2019

Nach Video: Stegner stellt Anzeige gegen Sayn-Wittgenstein

Kiel/Neumünster (dpa/lno) - Ein Facebook-Video der ehemaligen AfD-Abgeordneten Doris von Sayn-Wittgenstein über einen angeblichen Aufruf des Staates zur Denunziation von Bürgern beim Verfassungsschutz sorgt für Empörung.


Zeitungslogo
18.11.2019

Voller Einsatz für Toleranz

Seit drei Monaten ist Dervis Hizarci Berlins Antidiskriminierungsbeauftragter für Schulen
Jérôme Lombard


Zeitungslogo
18.11.2019

Warnung vor schleichender Gewöhnung an Rechtsextremisten und Antisemitismus

Es sind bedrückende Worte, die der Präsident des Zentralrats der Juden am Volkstrauertag ausspricht - bedrückend, weil Josef Schuster einfach die derzeitige Lage in Deutschland umreißt. Mehr braucht es nicht (mehr).


Zeitungslogo
18.11.2019

„AfD-Wähler sind zum Teil schon radikal“

Vor allem autoritär eingestellte Menschen hätten in Brandenburg, Sachsen und Thüringen bei den Landtagswahlen die AfD gewählt, sagte der Soziologe Alexander Yendell im Dlf. Die Wähler dieser Parteien seien zudem anfällig für Verschwörungstheorien.
Alexander Yendell im Gespräch mit Anja Reinhardt


Zeitungslogo
18.11.2019

Rechte Gewalt nach Misserfolg

Neonazis randalierten in Bonn nach gestopptem Aufmarsch in Remagen
Markus Bernhardt


Perspektive online
18.11.2019

Naziaufmarsch in Remagen gestört – Polizei schützt Naziangriff am Bonner Hauptbahnhof

Bereits zum elften Mal wollten ca. 100 Neonazis am gestrigen 16.11. ihr „Gedenken“ an in allierten Kriegsgefangenenlagern gestorbenen Soldaten von SS, Wehrmacht und Hitlerjugend durchsetzen.
Leon Hamacher


Störungsmelder
18.11.2019

Neonazis verhöhnen NSU-Opfer bei Fackelmärschen

Mit Fackelmärschen haben Neonazis der Ikonen der rechtsextremen Szene gedacht. Sie verunglimpften Terroropfer und huldigten dem Kriegsverbrecher Rudolf Heß.
Jonas Miller und Henrik Merker


 
 
www.stark-gemacht.de
www.jfsb.de
www.berlin.de/sen/bjf
 
 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017