Pressespiegel von STARK gemacht!

Logo: "STARK gemacht! Jugend nimmt Einfluss"Der Jugend-Demokratiefonds Berlin "STARK gemacht!" erstellt unter dem Dach der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie werktäglich einen Pressespiegel zu Rechtsextremismus und Jugendbeteiligung. 

Sie können ihn hier tagesaktuell lesen oder hier auf stark-gemacht.de abonnieren.

 
 
Montag, 21. Januar 2019
31 Artikel


Zeitungslogo
21.01.2019

Mit Wissen der Behörden

Vor einem Jahr brannten in Neukölln die Autos zweier Linker. Die Behörden hatten Hinweise, dass Neonazis die Taten planten.
Malene Gürgen


Zeitungslogo
21.01.2019

MAD ermittelt weiter im Fall Franco A.

In einem Schreiben erläutert die Bundesregierung dem Verteidigungsausschuss den Ermittlungsstand.
Sebastian Erb Martin Kaul


Zeitungslogo
21.01.2019

Gewalt öffnet das Tor zur Hölle

Der Kampf um einen gewaltfreien Umgang wird in der Zivilgesellschaft entschieden. Nicht von Schlägern in dunklen Unterführungen in Bremen.
Stefan Reinecke


Zeitungslogo
21.01.2019

TU Dresden trennt sich von Politikwissenschaftler Patzelt

Der Politikwissenschaftlers bekommt keine Seniorprofessur an der TU Dresden. Patzelt war Gutachter im Auftrag der AfD und berät momentan die sächsische CDU.


Zeitungslogo
21.01.2019

Junge Leute wollen künftig mitbestimmen

Eine gute Sache, dieser erste Zwickauer Jugendbeirat. Dumm nur, dass auch rechtsextreme Kreise bei der Wahl mitmischen - und niemand so recht weiß, wie damit umgegangen werden soll.
Michael Stellner


Zeitungslogo
21.01.2019

Anti-Rassismus-Bündnis - Info-Treffen zu rechtem Treffpunkt

Das Chemnitzer Bündnis "Aufstehen gegen Rassismus" veranstaltet am heutigen Montag eine Informationsveranstaltung zu dem von Pro Chemnitz geplanten Begegnungszentrum an der Brauhausstraße.


Zeitungslogo
21.01.2019

Kreuze für Opfer ausländischer Gewalt - Gedenken oder Hetze?

In den Nächten des 12. und 13. Januar waren am Protschenberg in Bautzen mehrere Holzkreuze aufgestellt worden. Sie trugen Namen von durch Ausländer getötete Menschen, so Opfer des Anschlages auf den Berliner Weihnachtsmarkt durch den tunesischen Islamisten Anis Amri.


Zeitungslogo
21.01.2019

Zschäpe-Verteidiger geben Einblick in den NSU-Prozess

Die Verteidiger der Rechtsextremistin Beate Zschäpe waren zu Gast an der Universität Potsdam und schilderten ihre Sicht auf den NSU-Prozess.
Holger Catenhusen


Zeitungslogo
21.01.2019

Ausschreitungen bei Kundgebung in Weimar

Rund 40 „Patrioten für Deutschland“ stehen etwa 300 Gegendemonstranten des Bürgerbündnisses gegen Rechtsextremismus gegenüber
Christiane Weber


Zeitungslogo
21.01.2019

Polizisten als AfD-Politiker

Auf der Landesliste der Thüringer AfD für die Landtagswahl im Oktober stehen fünf Polizeibeamte. Vier von ihnen könnten nach aktuellen Umfragewerten in den Landtag gewählt werden.
Lily Meyer


Göttinger Tageblatt
21.01.2019

„Nazis töten ist kein Mord“: Uni-Fassade mit Parolen besprüht

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend die Fassade des Zentralen Hörsaalgebäudes der Universität Göttingen mit Parolen besprüht. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund.
Markus Scharf


Zeitungslogo
21.01.2019

Björn Höcke unter Verdacht: Droht der AfD der nächste Parteispenden-Skandal?

Noch streitet sie über die Folgen ihrer Beobachtung durch den Verfassungsschutz, da kommt auch neuer Ärger wegen Partei-Spenden auf die AfD zu: Thüringens Landeschef Höcke soll Geld für seinen Rechtsaußen-„Flügel“ gezielt an den Gremien vorbei beschafft haben.
Steven Geyer


Zeitungslogo
21.01.2019

„Es ist nichts aufgeklärt“ Kölner Initiative erinnert an NSU-Opfer mit Trauermarsch

Köln - Es war in den frühen Morgenstunden des 19. Januar 2001, als in einem kleinen Lebensmittelladen einer deutsch-iranischen Familie in der Probsteigasse in der Kölner Innenstadt ein Sprengsatz detonierte.
Dominic Röltgen


Zeitungslogo
21.01.2019

Katharina König-Preuss (Linke) liest aus Hass-Post an sie vor.

Von „Pummelfee“ bis „dreckige Jüdin“: Landtagsabgeordnete Katharina König-Preuss (Linke) las in Saalfeld aus gegen sie gerichteten Hass-E-Mails
Guido Berg


Handelsblatt
21.01.2019

Kommunen warnen vor „gravierenden Wohlstandsverlusten“ bei Erstarken der Populisten

Bei den drei Landtagswahlen in Ostdeutschland hofft die AfD auf Ergebnisse über 20 Prozent. Die Kommunen fordern, den Populisten eine „klare Absage“ zu erteilen.
Dietmar Neuerer


Zeitungslogo
21.01.2019

Kann man noch nach Deutschland reisen?

Es gibt ein Problem, das das gute Image Deutschlands beschädigt: Rassismus gehört zum Alltag dazu. Urlauber verunsichert das. Und die deutsche Reisewirtschaft sieht sich zu einer nie da gewesenen Aktion veranlasst.
Sönke Krüger


Zeitungslogo
21.01.2019

„Linke Parteien haben den größten Nutzen von der AfD“

Der Chef der Freien Wähler erklärt seine Partei bei den Ost-Wahlen zur bürgerlichen Alternative zur AfD. Im Interview sagt Hubert Aiwanger, warum diese niemals in eine Regierung kommen werde – und stattdessen „Türöffner“ für Grüne und Linke sei.
Thomas Vitzthum


Zeitungslogo
21.01.2019

Die Vereinsmeierei des völkischen AfD-„Flügels“

In einem Punkt meint die AfD leichtes Spiel mit dem Verfassungsschutz zu haben. Bei der Frage, ob sich der völkische Parteiflügel um den Thüringer Landeschef Björn Höcke überhaupt definieren lässt.
Matthias Kamann


Zeitungslogo
21.01.2019

»Identitäre« und AfDler greifen linkes Zentrum an

Mannheim. Ein linkes Zentrum in Mannheim ist am Samstag während der Feier zu seiner Eröffnung von Rechten angegriffen worden.


Zeitungslogo
21.01.2019

Antifaschismus mit Erfolg

An der Berliner Humboldt-Universität diskutierten 400 Konferenzteilnehmer*innen Strategien gegen den Rechtsruck
Sebastian Bähr


Zeitungslogo
21.01.2019

Gelbe Westen missbraucht

Rechte Demos in Stuttgart und Wiesbaden / Rassismus und soziale Forderungen
Hans-Gerd Öfinger


Zeitungslogo
21.01.2019

Verfassungsschützer nutzten für AfD-Gutachten auch Antifa-Recherchen

In ihrem Gutachten zur AfD enthüllen die Spezialisten des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) keine neuen Fakten.
Ronen Steinke


Zeitungslogo
21.01.2019

Dieses Gutachten zeigt, wie der Verfassungsschutz die AfD einschätzt

Zu den Grenzen des Sagbaren hat sich der Verfassungsschutz schon lange nicht mehr so ausführlich geäußert, wie er es jetzt in einer 436 Seiten starken Verschlusssache tut.
Reiko Pinkert, Georg Mascolo und Ronen Steinke


Zeitungslogo
21.01.2019

Mit Skandalen auf Stimmenfang

Bei einer SPD-Podiumsdiskussion in Wolfratshausen erklären AfD-Aussteigerin Franziska Schreiber und Wissenschaftler Martin Schulze-Wessel, wie die Strategien von Rechtspopulisten funktionieren.
Wolfgang Schäl


Zeitungslogo
21.01.2019

Demo gegen Rassismus bei der Polizei

Rund 150 Menschen demonstrieren auf der Zeil gegen Rassismus und rechtsextreme Strukturen bei der Polizei. Wer steckt hinter dem Protest?
Kathrin Rosendorff


Zeitungslogo
21.01.2019

Zu wahr, um schön zu sein

Eine Nacht, ein Dorf und eineinhalb Nazis: Das Thalia Theater zeigt "Vor dem Fest". Obwohl das Abiturstoff ist, lohnt es sich trotzdem.
Florian Zinnecker


Zeitungslogo
21.01.2019

Patzelt bekommt keine Seniorprofessur an TU Dresden

Der Politologe Werner Patzelt ist Experte für AfD und Pegida, auch im ZDF findet er oft Gehör. Kritikern ist er zu AfD-nah, jetzt läuft sein Vertrag bei der TU Dresden aus.


Zeitungslogo
21.01.2019

„Wenn ich nicht online bin, ist das ein richtig tolles Land“

Die Journalisten Dunja Hayali und Michel Abdollahi haben die diesjährigen Lessingtage mit Plädoyers für eine offene Gesellschaft eröffnet. Dabei warnten sie vor einer Übernahme neu-rechter Narrative aus Sozialen Medien und vor einer Verrohung der Sprache.
Axel Schröder


Zeitungslogo
21.01.2019

Im Dienst des Staates

Neues Antifaschistisches Infoblatt mit Schwerpunkt zu rechten »Sicherheitsleuten«
Felix Clay


Zeitungslogo
21.01.2019

Magdeburg: Trauermarsch-Comeback gescheitert

Einst ein wichtiger Szenetermin, schlief das rechtsextreme „Bombengedenken“ in Magdeburg in den letzten Jahren mehr und mehr ein.
Tim Schulz


Störungsmelder
21.01.2019

Wie Pegida die Tradition der NPD fortführt

Bislang ließ die NPD ihre Anhänger bei Trauermärschen für deutsche Kriegsopfer durch Magdeburg ziehen. Jetzt hat der Pegida-Ableger Magida übernommen – aber nicht ohne Unterstützung der alten Kader.
Hardy Krüger


 
 
www.stark-gemacht.de
www.jfsb.de
www.berlin.de/sen/bjf
 
 
 

© Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
Tel: 030 - 284 70 19 10

info@demokratie-vielfalt-respekt.de

Logo: Demokratie Vielfalt Respekt

© 2017