Das #jufo19 Programm ist jetzt online! 

Macht mit!

Algorithmen und das Recht auf digitale Gleichbehandlung

Algorithmen und algorithmische Entscheidungsprozesse gewinnen einen immer größeren Einfluss auf den Zugang zu ökonomischen und sozialen Ressourcen und damit auf die gesellschaftliche Teilhabe und Lebenschancen von Bürger*innen.

Ort

Rathaus Pankow, Emma-Ihrer-Saal, Breite Str. 24a – 26, 13187 Berlin barrierearmer Veranstaltungsort

Veranstalter
Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung

Termine
Fr, 13.09.2019, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Algorithmen geht mit dem grundsätzlichen Risiko einher, dass Menschen aufgrund ethnischer Herkunft, geschlechtlicher Identität, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung diskriminiert werden. Ein Problembewusstsein für algorithmenbasierte Diskriminierung ist bisher jedoch kaum vorhanden.

Die Fachwerkstatt möchte Bürger*innen und die Berliner Verwaltung gleichermaßen sensibilisieren und beleuchten, wie und in welchen Lebensbereichen algorithmenbasierte Diskriminierung in Erscheinung tritt. Zudem soll ein fachlicher Austausch zwischen den Teilnehmenden und Vertreter*innen aus Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft zu zentralen Fragestellungen stattfinden, um auszuloten, welche Weichenstellungen für die Durchsetzung eines Rechts auf digitale Gleichbehandlung auf Berliner Ebene notwendig sind.

Für den Austausch werden verschiedene Formate wie Vorträge, Workshops, und eine Podiumsdiskussion, sowie viel Raum für gemeinsame Diskussionen zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem beigefügten barrierefreien Tagesprogramm (oder unter: http://ariadne-an-der-spree.de/wp-content/uploads/2019/08/LADS-FW-Algorithmen_Tagesprogramm_bf.pdf)

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr