Aktuelles zu der Planung des #jufo19!

Macht mit!

Fair Skills

Menschenverachtenden Haltungen und Rechtsextremismus durch Jugendkulturarbeit begegnen

Ort

Jagdschloss Glienicke, Waldmüllerstraße 1, 14482 Potsdam

Veranstalter
Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) In Kooperation mit Cultures interactive e.V.

Termine
Di, 10.09.2019 - Mi, 11.09.2019

Jugendkulturen wie HipHop, Parkour oder Punk sind gute Türöffner, um mit Jugendlichen über ihre Lebenswelten, politische Haltungen, Fragen der sozialen Gerechtigkeit, der persönlichen Geschlechterrollenvorstellungen, Erfahrungen mit Gewalt u. a. ins Gespräch zu kommen. Cultures interactive e.V. (CI) ist Fachträger zu Jugendkulturen und Prävention von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus für das Strukturfeld Jugendarbeit/-hilfe im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ und erprobt seit vielen Jahren Zugänge in diesem Feld.

Die zweitägige Fortbildung sensibilisiert zu Phänomenen der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit wie Sexismus, Homophobie, Rassismus u. a., zur jugendkulturellen Öffnung im Rechtsextremismus und zu gender-spezifischen Fragen im Kontext von Jugendkulturen. Desweiteren werden menschenrechts-orientierte und demokratiestärkende Ressourcen verschiedener Jugendkulturen vorgestellt, an die sich in der pädagogischen Arbeit anknüpfen lässt.

Gemeinsam mit den Teilnehmern/-innen werden mögliche Zugänge für das eigene Arbeitsfeld erarbeitet. Es werden verschiedene Formate vorgestellt und praktische Methoden der menschenrechtsorientierten Jugendkulturarbeit vermittelt. Dabei werden die Handlungskompetenzen durch praktische Übungen und kollegiale Fallberatungen gestärkt.

Anmelden können Sie sich bis zum 21.08.2019 über das Anmeldeformular.

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr