Zur Webversion
Laden Sie die externen Inhalte um den Newsletter vollständig angezeigt zu bekommen

Ausgabe Januar 2017

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten,

das war ein beachtlicher Endspurt, den unsere Antragsteller_innen in der ersten Ausschreibung des Jugend-Demokratiefonds Berlin im Jahr 2017 hingelegt haben! Bis zum Antragsschluss am 25. Januar sind satte 55 Förderanträge im Projektbüro eingegangen! Vielen Dank dafür!

Die Anträge werden nun gesichtet und im Laufe der nächsten Woche solltet Ihr eine Engangsbestätigung erhalten. Bitte gebt uns diese Zeit, um Eure Anträge auf Vollständigkeit zu überprüfen und für die Fachjury vorzubereiten und auch wenn es schwer fällt, bitte seht von Nachfragen ab. Dafür danken wir Euch!

Die nächste Förderrunde geht voraussichtlich schon im März an den Start. Bis dahin hält auch dieser Newsletter noch einige interessante Wettbewerbe und Fördermöglichkeiten bereit.

Für diejenigen, die sie genießen können, hoffen wir jetzt erst mal auf eine schöne, winterliche Ferienwoche! Allen anderen wünschen wir eine spannende Lektüre!

Eure Redaktion


Das sind die Themen der aktuellen Ausgabe:

1. Neuigkeiten aus dem Jugend-Demokratiefonds Berlin

2. Termine: Seminare, Fachveranstaltungen und Mitmach-Angebote

3. Nachrichten zu Partizipation und Arbeit gegen Rechtsextremismus


NEUIGKEITEN AUS DEM JUGEND-DEMOKRATIEFONDS BERLIN

Förderbereich 1: Fachforum "Und jetSZt?" zu Jugendbeteiligung in Steglitz-Zehlendorf am 9. März

Das Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf lädt im Rahmen des von STARK gemacht! geförderten Netzwerkes "Bottom Up" zum Fachforum ins Rathaus Steglitz ein. Fachkräfte aus der bezirklichen Jugendarbeit sind eingeladen "Maßnahmen zur Verwirklichung gesetzlich verankerter Mitwirkungsrechte von Kindern und Jugendlichen auf bezirklicher Ebene in Steglitz-Zehlendorf“ zu diskutieren.

Aufbauend auf die vorherigen Foren in den Jahren 2014 und 2015 können beim dritten Fachforum verbindliche Absprachen zur Umsetzung der gesetzlich festgelegten Beteiligungsrechte verabschiedet werden.

Diese gesetzlichen Grundlagen zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen sind vor allem handlungsweisend für die Bereiche Schule, Jugend, Stadtplanung, Bau, Immobilien, Umwelt und Grünflächen. Um dieser gemeinsamen Querschnittsaufgabe gerecht zu werden, braucht es politischen Rückhalt und im Besonderen die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und Fachkräfte vor Ort.

Der Termin ist ein absolutes Muss für alle, die in der Beteiligungslandschaft von Steglitz-Zehlendorf unterwegs sind. Weitere Infos zu den angefragten Gästen findet Ihr hier auf stark-gemacht.de.

Veranstaltungsort:
Bürgersaal im Rathaus Zehlendorf
Eingang: Teltower Damm 18 | 14169 Berlin

Bitte meldet Euch bis 24. Februar verbindlich mit einer E-Mail an kijubsz@berlin.de an.

Kontakt:
Janine Rittel
Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf
Mörchinger Straße 49 | 14169 Berlin
Telefon: 0178 - 811 99 44
E-Mail: kijubsz@berlin.de
Web: www.kijubsz-berlin.de | www.facebook.com/kijub.berlin

Das Fachforum wird im Rahmen des Projektes „BottomUp - jugendgerechte Beteiligung auf allen Ebenen“ durchgeführt und vom KiJubSZ koordiniert. Dieses Projekt wird vom Jugend-Demokratiefonds Berlin finanziell gefördert.

nach oben

Kick-Off zum #juFO17: Stammtisch zum Berliner jugendFORUM am 15. Februar

Die Stiftung wannseeFORUM veranstaltet in Sommer 2017 das Berliner jugendFORUM - zum zweiten Mal open air! Kurz nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus und wenige Wochen vor der Bundestagswahl 2017 wird Euch der Gesprächsstoff ganz sicher nicht ausgehen! Dieser Stammtisch ist der Kick-Off für das #juFO17, also kommt rum und platziert Eure Themen!

Berlin hat gewählt. Die Landesregierung ist neu im Amt und das Berliner jugendFORUM startet in eine neue Runde: Auch 2017 wird das #jufo open air stattfinden. Wie und mit wem? Welche Themen und mit welchen Formaten?

Das bestimmt Ihr natürlich mit: die juFO-Community (und jene, die Teil davon werden wollen). Bekannte Gesichter sind genauso willkommen wie Neulinge, die sich bei dem Berliner jugendFORUM diesen Sommer einbringen wollen.

Die Teilnahme ist natürlich kostenlos. Bitte meldet Euch entweder über das Facebook-Event oder per E-Mail an Nesreen Hajjaj an: hajjaj@wannseeforum.de.

Ort:
PulsRaum
Kottbusser Damm 25-26 | 10967 Berlin
Web: coworking.pulsraum.de | Facebook |

Kontakt:
Nesreen Hajjaj
Stiftung wannseeFORUM
Hohenzollernstraße 14 | 14109 Berlin
E-Mail: hajjaj@wannseeforum.de
Web: Facebook |

nach oben

Video-Doku aus Marzahn-Hellersdorf: "Lass Rollen" & "Tanz(W)orte"

Das Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro in Marzahn-Hellersdorf und die Filmemacherin Nate Pischner haben zwei der von der Kinder- und Jugendjury geförderten Projekte im Bezirk besucht. Wenn Ihr also wissen wollt, was die Jugendlichen im Rahmen der Projekte "Lass Rollen" und "Tanz(W)orte" alles auf die Beine stellen, dann schaut in den Clip rein!

Bei "Lass Rollen" kümmern sich die Jugendlichen aus dem Jugendzentrum Betonia um Longboards, Skateboards und Scooter, die Ihr Euch ausleihen könnt. Außerdem finden im Rahmen des Projektes Aktionen rund um das Board statt!

Hinter dem Projekt "Tanz(W)orte" verbirgt sich ein Projekt, bei dem Jugendliche im Jugendkulturzentrum die Klinke Trommeln, Tanz und Koordination erlernen und üben können.

Aber seht selbst: Den Clip findet Ihr hier auf stark-gemacht.de.

Kontakt:
Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf
c/o Humanistischer Verband Deutschlands, LV Berlin e.V.
Freizeit Forum Marzahn
Marzahner Promenade 51 | 12679 Berlin
Tel.: 933 94 66
E-Mail: kjb@hvd-bb.de | info@kijubue.de
Web: www.kijubue.de | www.facebook.com/kijubue


Ihr seid in einem anderen Bezirk aktiv? Die Übersicht über alle Ansprechpartner_innen in den jeweiligen Bezirken findet Ihr auf stark-gemacht.de/jugendjurys!

Die bezirklichen Jugendjurys werden aus Mitteln des Jugend-Demokratiefonds Berlin gefördert.

nach oben

In eigener Sache: Das Team von jup! Berlin sucht ab sofort neue Räume

Mit dem Jugend-Demokratiefonds Berlin ist im Projektbüro der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin seit 2015 auch das Team des Berliner Jugendportals jup! Berlin beheimatet.

Seit dem Start des Projektes sind das Team und die Jugendredaktion stetig gewachsen - Grund genug sich nach neuen Räumlichkeiten umzuschauen! Eine Nachricht des jup!-Teams:

Langsam wird’s eng!
jup! Berlin sucht ab sofort neue Räume – am liebsten in einer bestehenden Jugendfreizeiteinrichtung, einem Jugendclub, einem Nachbarschaftszentrum. Am liebsten wäre uns keine reine Zweck-WG, sondern Austausch, gegenseitige Unterstützung, ggf. gemeinsame Projekte.

  • Wir brauchen: 2 Räume mit jeweils mindestens 20qm, abschließbar
  • Wir bringen mit: jede Menge engagierte Jugendliche, viel Video- und Tontechnik, ein tolles Team, ca. 500 Euro Mietbudget.

Ihr habt da was oder kennt da wen? Dann bitte am besten per E-Mail melden unter info@jup.berlin!

nach oben

TERMINE

SV BarCamp Berlin (28.2.)
"Gemeinsam. Zusammen. Schule verändern." Dazu möchte die Konferenz für Schüler_innenvertreter_innen, welche die Friedrich-Ebert-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung wannseeFORUM und der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein veranstaltet, anregen. Die Teilnahme für Schüler_innensprecher_innen ist kostenlos! Anmeldeschluss: 17.2. Weiterlesen...

Demokratiekongress: Zusammenhalt stärken - Demokratie gemeinsam gestalten (14.3.)
Was hält die Demokratie in Deutschland zusammen? Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) lädt 400 Akteure aus gesellschaftlichen Organisationen ein, zentrale Bereiche unserer Gesellschaft in den Blick zu nehmen: Kinder und Jugend, Familie, Gleichstellung, Beteiligung, Bildung und das Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Kulturen. Weiterlesen...

Fachtagung: "Turnschuh. Scheitel. Aluhut. Rechtsextremismus anno 2017" (20.-21.3.)
Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) lädt zur Bestandsaufnahme des Rechtsextremismus und seiner Präventionsmöglichkeiten zur Fachtagung nach Rostock ein. Anmeldeschluss: 6.3. Weiterlesen...

Fortbildung: Betzavta Miteinander (21.-22.3.)
Das Sozialpädagogische Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) lädt Fachkräfte aus der Jugend- und Schulsozialarbeit zu einer Betzavta Fortbildung ein. Anmeldeschluss: 7.2. Weiterlesen...

JugendPolitCamp 2017 (28.4.-1.5.)
Das ABC Bildungs- und Tagungszentrum lädt zum sechsten Mal junge Leute zwischen 14 und 27 Jahren nach Drochtersen-Hüll bei Hamburg zum JugendPolitCamp ein. Die Teilnahme am #jpc17 ist kostenlos! Weiterlesen...


Weitere Termine findet Ihr im Veranstaltungskalender auf stark-gemacht.de.

nach oben

NACHRICHTEN

„Steh-Auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage“ ausgeschrieben (31.1.)
Zum dritten Mal lobt die F. C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz den mit 10.000 Euro dotierten „Steh-Auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage“ aus. Einsendeschluss: 31.1. Weiterlesen... 

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert stadtweite Projekte ab 20.000 Euro (Frist: 15.2.)
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert im Rahmen der Fördersäule 2 umfangreiche stadtweite und strukturbildende Projektvorhaben, die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre in mindestens sechs Berliner Bezirken einbeziehen. Antragsschluss: 15.2. Weiterlesen...

BAP-Preis Politische Bildung 2017 (Frist: 1.3.)
Der Bundesausschuss politische Bildung (bap) schreibt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) den BAP-Preis Politische Bildung 2017 aus. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis macht in diesem Jahr die Losung "Klartext für Demokratie! - Offen und respektvoll, kompromissfähig und solidarisch denken und handeln!" zum Thema. Einsendeschluss: 1.3., 18:00 Uhr! Weiterlesen...

Förderung der Robert Bosch Stiftung: Aktionen für eine Offene Gesellschaft
Die Robert Bosch Stiftung fördert kleine Aktionen im Rahmen der "Intiative für eine Offene Gesellschaft" mit bis zu 3.000 Euro. Möglich sind diverse Aktions-, Veranstaltungs- oder Debattenformate. Es gibt keinen Einsendeschluss, Bewerbungen sind laufend möglich. Weiterlesen...

Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung „Goldene Göre“ 2017 (Frist: 15.2.)
Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) schreibt die "Goldene Göre" 2017 aus! Beteiligungsprojekte von und für Kinder und Jugendliche können sich bis zum 15. Februar 2017 bewerben und bei der Preisverleihung im Europapark Rust hoch dotierte Preise zwischen 5.000 und 500 Euro abräumen! Weiterlesen...

Ausschreibung der Frauenstiftung filia: Förderung für Mädchen- und Frauenprojekte 2017 (Frist: 1.3.)
"Was möchtest Du für Mädchen und junge Frauen tun?" - so lautet die Leitfrage, unter der Mädchen und Fachfrauen aus der Mädchenarbeit gemeinsamen Anträge bei der filia-Frauenstiftung einreichen können. Maximale Antragshöhe: 5.000 Euro. Antragsschluss: 1.3. Weiterlesen...


Viele weitere Nachrichten aus den Themenfeldern findet ihr in den Neuigkeiten auf stark-gemacht.de.

nach oben

Bitte antwortet nicht mit Fragen auf diesen Newsletter. Ihr könnt Euch mit Kritik und Vorschlägen jederzeit an redaktion@stark-gemacht.de wenden.

Ihr möchtet diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten? Dann antwortet mit einer leeren Mail und dem Betreff "unsubscribe" auf diesen Newsletter. Ihr könnt auch einfach hier klicken.

STARK gemacht! - Jugend-Demokratiefonds Berlin
www.stark-gemacht.de | www.facebook.com/STARKgemacht |

Kontakt zur Redaktion:
jfsb - Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin 
Obentrautstraße 55 | 10963 Berlin
E-Mail: redaktion@stark-gemacht.de