Zur Webversion
Laden Sie die externen Inhalte um den Newsletter vollständig angezeigt zu bekommen

Ausgabe Juli 2013

Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten!

Die Sonne lacht über Berlin und wir hoffen, Ihr lasst es Euch gut gehen! Auch wir haben uns eine kleine Pause gegönnt. Nun gehen die Vorbereitungen für das zweite Halbjahr beim Jugend-Demokratiefonds Berlin aber weiter.

Die Förderentscheidungen für die zweite Förderrunde stehen im August an und langsam aber sicher nehmen auch die Projekte der ersten Förderrunde Fahrt auf. Über Termine aus den Projekten und noch laufende Ausschreibungen der bezirklichen Aktionsfonds informieren wir Euch unten.

Wie immer haben wir eine Reihe spannender aktueller Infos aus dem KollegInnen-Kreis zusammengetragen. Wir wünschen eine gute Lektüre, anregende Gespräche bei den aufgeführten Veranstaltungen und weiterhin einen schönen Sommer!

Das sind die Themen der aktuellen Ausgabe:

1. Neuigkeiten aus dem Jugend-Demokratiefonds Berlin

2. Termine: Seminare, Fachveranstaltungen und Mitmach-Angebote

3. Nachrichten zu Partizipation und Arbeit gegen Rechtsextremismus


NEUIGKEITEN AUS DEM JUGEND-DEMOKRATIEFONDS BERLIN

Trotz Sommerloch gibt es einiges aus dem Förderprogramm zu berichten. Natürlich halten wir Euch auch auf www.stark-gemacht.de auf dem Laufenden. Hier die aktuellen Neuigkeiten aus dem Landesprogramm STARK gemacht! Jugend nimmt Einfluss:

nach oben

Förderbereich 1A: Jury-Empfehlungen und Förderentscheidungen im August

Die Eingangsbestätigungen sind raus, die Korrekturen getätigt. Es dauert nicht mehr lang, dann wird die Spannung aufgelöst und die AntragstellerInnen erhalten endlich Gewissheit über die Förderentscheidungen.

Am 06.08. wird die Fachjury alle 43 Anträge sichten und ihre Förderempfehlungen aussprechen. Am 19.08. trifft dann die Steuerungsgruppe des Jugend-Demokratiefonds Berlin die Förderentscheidungen auf Grundlage der Voten der Fachjury. Über alle relevanten Entwicklungen halten wir Euch natürlich auf www.stark-gemacht.de auf dem Laufenden.

Eine Übersicht über die in der ersten Förderrunde gewählten Projekte im Förderbereich 1A findet Ihr hier.

nach oben

Förderbereich 2: Laufende Ausschreibungen und Neuigkeiten aus den Bezirken

Während uns ein Bericht von der Jugendjury aus Lichtenberg und Hohenschönhausen erreicht hat, gibt es für Euch weitere Möglichkeiten, Projektmittel über die bezirklichen Aktionsfonds zu beziehen:

In Spandau bleibt Euch bis zum 26. August Zeit, Projektvorschläge beim Kompaxx e.V. einzureichen. Im Vorfeld stehen Euch Philip Meade und Verena Marke bei der Antragsformulierung zur Seite. Sprecht sie bei allen auftretenden Fragen an! Alle Infos zur Spandauer Ausschreibung findet Ihr hier auf stark-gemacht.de.

Fast genauso lange habt Ihr noch in Pankow Zeit. Dort sollten die Projektvorschläge bis zum 23. August vorliegen. Alle Infos findet Ihr auf jugendjury-pankow.blogspot.de oder via Facebook.

Euer Bezirk ist nicht dabei, aber Ihr wollt mehr über die Möglichkeiten erfahren, Eure bezirklichen Projekte fördern zu lassen? Kein Problem - hier auf stark-gemacht.de findet Ihr alle AnsprechpartnerInnen aus den Bezirken.

nach oben

Neu auf dem Portal stark-gemacht.de

Wir haben den Abschnitt "STARK aktiv!" auf dem Portal um ein Kapitel erweitert: Die "EU-Jugendstrategie 2010-2018" ist nämlich ein jugendpolitische Richtungsentscheidung der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten, also auch Deutschland. Darin verständigen sich die Länder auf Schritte hin zu einer einheitlichen Jugendpolitik in allen 28 Mitgliedsstaaten - so weit der Hintergund.

Wirklich wichtig jedoch ist, dass sich die Bundesregierung und die Bundesländer darauf geeinigt haben, im Rahmen der Strategie Projekte der Jugendbeteiligung massiv zu fördern. Im "Strukturierten Dialog", welcher Teil der EU-Jugendstrategie ist, sind regelmäßige Konsultationen in allen EU-Staaten angelegt, in denen junge Menschen ihre Vorstellungen, Fragen und Kritik hervorbringen sollen. Der Grundgedanke des Dialogs ist, dass EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Verwaltung auf allen Ebenen, also in den Bezirken, im Bundesland, im Staat sowie EU-weit mit diesen Vorstellungen konfrontiert werden. Die Politik darf nicht weghören. (Zugegeben, das wäre auch bislang schon klug gewesen...)

Darüber hinaus lohnt es wenig, sich über eine fehlende europäische Öffentlichkeit und das EU-Demokratiedefizit zu beklagen - machen wir stattdessen lieber etwas dagegen! Der erste Schritt ist der Austausch von Ideen, das (Kennen)Lernen von einander und die gemeinsame Diskussion. Auf euroBBa.de bietet Euch die Stiftung Demokratische Jugend seit diesem Jahr ein Portal für Fachkräfte der Jugendarbeit - insbesondere auch für die, die bislang nicht oder kaum international gearbeitet haben - sowie Jugendliche auf der Suche nach "europäischen" Erfahrungen. Das Portal zur Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Berlin und Brandenburg - daher der Name - erklärt Euch, was sich hinter dem Begriff verbirgt, zeigt bestehende Fördermöglichkeiten auf und listet Termine in der Region und darüber hinaus auf. Aktuelle Beiträge und Termine haben wir für Euch auf stark-gemacht.de eingebettet.

Das neue Kapitel zur EU-Jugendstrategie mit weiteren Informationen zum Thema, lohnenswerten Links und aktuellen Terminen von euroBBa.de findet Ihr hier auf stark-gemacht.de. (PS: Ihr könnt die Neuigkeiten von euroBBa auch direkt via Facebook oder RSS verfolgen.)

nach oben

TERMINE

Mädchenfußballturnier & Workshops zum Thema Antidiskriminierung (3.8.)
Der Kickerinhas e.V. lädt alle Fußballspielerinnen zwischen 11 und 14 Jahren zu einem Fußballturnier nach Alt-Stralau ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Und gemeinsam mit den Profi-Spielerinnen könnt Ihr einmal mehr beweisen, dass Sport verbindet und nicht trennt. Weiterlesen...

Workshop: Storytelling im Internet (15.8.)
Wer in Jugendprojekten aktiv ist und mit diesen junge Menschen erreichen möchte, braucht als Teil der Öffentlichkeitsarbeit auch einen Web-Auftritt und muss Social-Media-Kanäle bespielen. Das gleiche gilt für die hauptamtliche Jugendarbeit. Wie zeitgemäße Medienproduktion im und für's Netz aussehen kann, wird in diesem kostenlosen Workshop Thema sein. Weiterlesen...

Speed-Dating mit den DirektkandidatInnen zur Bundestagswahl 2013 im Bezirk Spandau (20.8.)

Nicht nur bei der Bundestagwahl am 22. September stehen die WählerInnen vor der Qual der Wahl. Auch Kinder und Jugendliche müssen sich bei U18-Wahl am 13. September für eine Partei entscheiden. Deshalb stellen sich die DirektkandidatInnen im Bezirk Spandau den Fragen der Kinder und Jugendlichen aus dem Bezirk. Teilnahme kostenlos, Anmeldeschluss: 14.8.! Weiterlesen...

Info-Workshop: "Dreamville - ein Neuanfang!" (24.-25.08)
Das Jugendnetzwerk Lambda konnte die Jury des Jugend-Demokratiefonds Berlin mit seinem Konzept für das Theaterprojekt "Dreamville" überzeugen. Nun beginnt das Projekt mit einem Workshop, an dem alle Theaterbegeisterten kostenlos teilnehmen können. Weiterlesen...

Argumentationstraining: "Das Boot ist voll" (27.8.)
Deutschland steht mitnichten einer "Flüchtlingswelle" gegenüber, wie häufig undifferenziert berichtet oder mutwillig fälschlicherweise behauptet wird. Dieses Argumentationstraining hilft dabei, mit Fakten zu argumentieren und populistische Einwände zu entkräften. Weiterlesen...

Workshop: Familie und Rechtsextremismus (30.8.)
Der Workshop für PädagogInnen und Fachkräfte der Jugendarbeit hilft bei der Beantwortung der Frage, wie im beruflichen Kontext mit rechtsextremem Gedankengut im familiären Umfeld umgegangen werden kann und wo Spielräume zur Intervention zwecks Kinderwohlerhaltung existieren. Weiterlesen...

Viele weitere Veranstaltungen findet Ihr im Veranstaltungskalender auf stark-gemacht.de.

nach oben

NACHRICHTEN

Aufruf zur Beteiligung an den Aktionswochen gegen Antisemitismus 2013
Die Amadeu Antonio Stiftung muss in diesem Jahr leider auf Fördermittel aus Bundesprogrammen für die Organisation der Aktionswochen gegen Antisemitismus verzichten. Sie wird diese aus Eigenmitteln stemmen. Damit die Aktionswochen vielfältig werden, seid Ihr angehalten, Euch mit Aktionen zu beteiligen und Eure Ideen einzubringen. Weiterlesen...

Stiftung Demokratische Jugend sucht Unterstützung für den Bereich InfoService
Im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft beteiligt sich die Stiftung Demokratische Jugend an der Umsetzung des Jugend-Demokratiefonds Berlin. Für weitere Projekte sucht die Stiftung nun Unterstützung. Bewerbungsschluss ist der 31.07. Die Ausschreibung in voller Länge: Weiterlesen...

Heinz-Westphal-Preis für jugendliches Engagement ausgeschrieben
Das BMFSFJ und der Deutsche Bundesjugendring wollen mit dem mit 15.000 Euro dotierten Heinz-Westphal-Preis junge Menschen auszeichnen, die sich in einem Ehrenamt für ihre Mitmenschen einsetzen. Bis zum 2.9. können Jugendverbände Projekte und Aktionen vorschlagen, die dann von einer Expertenjury begutachtet werden. Weiterlesen...

Publikation: "Hingesehen - Weggeschaut!"
Die Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin (LzpB) veröffentlicht anlässlich des 75. Jahrestags der Novemberpogrome 1938 gegen Jüdinnen und Juden im Deutschen Reich eine Textsammlung, die Augenzeugenberichte von Opfern, Tätern und Beobachterinnen wiedergibt. Das Buch von Friedrich Detlev Hardegen ist ab sofort kostenlos in der LzpB erhältlich. Weiterlesen...

"Berliner Zustände" - Schattenbericht 2012 erschienen
MBR Berlin und apabiz haben den Schattenbericht über Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus im Jahr 2012 in Berlin veröffentlicht. Einen Schwerpunkt bildet das Thema Medien und Rassismus. Print-Exemplare sind bei der MBR Berlin und bei apabiz erhältlich. Die PDF-Version steht zum kostenlosen Download bereit. Weiterlesen...

Neue Ausgabe des bpb-Magazins "Was geht?" zum Thema Mitbestimmung
Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) veröffentlicht vier Mal im Jahr das Jugendmagazin "Was geht?" Die neue Ausgabe soll Denkanstöße zum Thema Mitbestimmung liefern. Sie steht zum kostenlosen Download bereit und kann zum Einsatz in der Jugendarbeit und in der Schule in Klassensatzstärke kostenlos bezogen werden. Weiterlesen...

Workshop-Dokumentation: "'Politikferne' Jugendliche besser erreichen"
Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat die Ergebnisse eines Fachworkshops zur Beteiligung Jugendlicher und junger Erwachsener in einer Publikation veröffentlicht. Die Broschüre steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Weiterlesen...

Viele weitere Nachrichten aus den Themenfeldern findet Ihr in den Neuigkeiten auf stark-gemacht.de.

nach oben

Bitte antwortet nicht auf diesen Newsletter. Ihr könnt Euch mit Fragen, Kritik und Vorschlägen jederzeit an redaktion@stark-gemacht.de wenden.

Ihr möchtet diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten? Einfach eine leere Mail mit dem Betreff "unsubscribe" an uns senden. Ihr könnt auch einfach hier klicken.

STARK gemacht! - Jugend-Demokratiefonds Berlin
www.stark-gemacht.de | www.facebook.com/STARKgemacht |

Kontakt zur Redaktion:
Stiftung Demokratische Jugend
Grünberger Straße 54 | 10245 Berlin
E-Mail: redaktion@stark-gemacht.de