vom FÜR zum MIT: Publikation zu Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten

02.12.2019

Drei Jahre "vom FÜR zum MIT". Vier Jugendverbände haben durch das Projekt neue Konzepte, Formate und Strategien erarbeitet und erprobt, um junge Geflüchtete in ihre Mitwirkungsstrukturen einzubeziehen. Wie das gelingen kann, zeigt die neue Publikation.

Die Broschüre dokumentiert Erfolge, Hürden und Forderungen von jungen Geflüchteten und Jugendverbänden und gibt zugleich Anregungen und Ideen für die eigene Arbeit. Vier Jugendverbände mit ganz unterschiedlichen Hintergründen arbeiteten beim Projekt mit: Die Malteser Jugend Berlin, der CVJM Berlin, der Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen Berlin, Landesverband Berlin e.V. und das Landesjugendwerk der AWO Berlin

Welche Erfahrungen die jungen Neu-Berliner_innen und die Jugendverbände durch das Projekt sammeln konnten, wie die jungen Menschen von Teilnehmer_innen zu Jugendleiter_innen wurden und selbst Ferienangebote durchgeführt haben, wie die Zusammenarbeit mit Selbstorganisationen junger Geflüchteter funktioniert hat und welche außerschulische Bildungsarbeit geleistet werden konnte - davon erzählen junge Geflüchtete genauso wie die Projekt-Referent_innen der Jugendverbände in der Broschüre. 

Was Jugendverbände für die Zusammenarbeit mit jungen Geflüchteten jetzt brauchen und wie wichtig Fortbildungen und Vernetzung auf diesem Gebiet sind thematisiert die Broschüre ebenso. Dazu gibt es eine hilfreiche Link- und Literaturliste, die die eigene Arbeit mit jungen Geflüchteten unterstützen und erleichtern kann.

vom FÜR zum MIT Projektdokumentation

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr