Konsultation zur aktuellen Phase des EU-Jugenddialogs in Deutschland zugänglich

01.10.2019

Der EU-Jugenddialog beteiligt junge Menschen und Jugendorganisationen an politischen Prozessen und Entscheidungen. Junge Menschen können ihre Anliegen einbringen und Politik mitgestalten.

Derzeit findet eine europaweite Konsultation zum Thema "Chancen für junge Menschen schaffen" statt. Junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren können bis zum 13.10. an der Umfrage teilnehmen.

Die Konsultation stellt Fragen zu dem aktuellen Thema des Jugenddialogs "Chancen für junge Menschen schaffen". Dabei stehen drei Europäische Jugendziele im Fokus:

  • #6 "Jugend im ländlichen Raum voranbringen"
  • #7 "Gute Arbeit für alle"
  • #8 "Gutes Lernen".

Jugendliche können bis zum 13.10.19 an der Umfrage teilnehmen. Das Ausfüllen der Umfrage dauert ungefähr zehn Minuten.

Link zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/PPPV6FG

​Die Ergebnisse der europaweiten Umfrage werden auf europäischer Ebene gesammelt und auf EU-Jugendkonferenzen mit politisch Verantwortlichen diskutiert. Politisch Verantwortliche können so die Anliegen und Meinungen Jugendlicher bei ihren jugendpolitischen Entscheidungen mit berücksichtigen.

In Deutschland werden die Ergebnisse der Umfrage als Impulse für Jugendbeteiligungsprozesse verwendet.

(JUGEND für Europa)

---

Weiterführende Informationen

Link: Verantwortlich für die Umsetzung des EU- Jugenddialog in Deutschland ist das Referat Jugenddialog beim Deutschen Bundesjugendring (DBJR)  e.V.: https://dbjr.de/themen/jugenddialog/.

Link: Projekte des EU-Jugenddialogs werden über die Leitaktion 3 des EU-Programms Erasmus+ JUGEND IN AKTION gefördert. Mehr hierzu unter: https://www.jugend-in-aktion.de/foerderung/leitaktion-3/projekte-jugenddialog/.


 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr