Die Nachfolge des Erasmus+ Programms nimmt Gestalt an

09.07.2018

Am 18. Juni fand ein erster Austausch zum Folgeprogramm des erfolgreichen Erasmus+ Programmes der EU statt.

Das Erasmus+ Programm läuft 2020 aus, nun ist der Zeitpunkt, zu welchem das Folgeprogramm beschlossen werden muss. Dazu hat die Europäische Kommission einen Vorschlag eingereicht, welcher nun mit allen Stakeholdern besprochen wird. Dazu fand am 18. Juni der erste sektorenübergreifende Austausch statt, bei dem auch die Zivilgesellschaft ihr Feedback geben konnte.

Das neue Programm ist dabei nicht darauf ausgelegt das Programm neuzuerfinden. Es soll viel mehr Probleme des Erasmus+ Programmes beheben und Zugang für neue Zielgruppen ermöglichen. Das Jugendprogramm wird weiterhin einen dedizierten Unterpunkt im Bildungsbereich haben, welcher 10% des Budget bekommen soll. Die Leitaktionen sollen beibehalten werden, allerdings sollen zusätzliche Aktionen eingeführt werden, welche insbesondere Jugendlichen außerhalb der klassischen Jugendarbeitsstrukturen die Möglichkeit geben soll Projekte umzusetzen und Mobilitätserfahrungen zu sammeln. Beispielsweise, wird das recht kontrovers diskutierte #DiscoverEU eingeführt werden, welches jährlich 5.000 Reisestipendien für junge Menschen vergeben soll, analog zur aktuellen Interrail Initiative. Zusätzlich sollen das Europäische Solidaritätskorps ein eigenständiger Programmpunkt innerhalb des Bildungsbereiches werden, allerdings außerhalb des Jugendprogrammes.

Besonders gespannt wird die erstmalige enge Verzahnung von EU Jugendstrategie und dem Erasmus-Programm beobachtet. Das Programm kann hier praktische Umsetzbarkeit der in der Strategie formulierten Jugendpartizipationsgrundsätze bieten. Zudem beschrieb die Kommission die Verbindung zwischen Jugendpolitik und Konsultationen zum Programm. Für klare Strukturen, wie dies geschehen soll, muss allerdings noch etwas gewartet werden.

Mehr zum Thema unter: https://www.jugendpolitikineuropa.de/beitrag/zukunft-von-erasmus-der-vorschlag-der-eu-kommission-ist-eine-solide-verhandlungsbasis.10672/

 

Newsletter abonnieren

Pressespiegel abonnieren

Der Versand erfolgt Montag bis Sonnabend jeweils bis 11:00 Uhr