Online-Antragsverfahren

 
 
Logo Jugenddemokratiefonds Berlin

„Stark gemacht! - Jugend nimmt Einfluss“
Das Berliner Landesprogramm zur Stärkung der Partizipation und
des demokratischen Handelns von Kindern und Jugendlichen

Gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
in Kooperation mit der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin

Kontakt: jfsb • Obentrautstraße 55 • 10963 Berlin • Tel.: (030) 2847 019 -20

Förderantrag 2019-1

Förderbereich 1 - Innovative, befristete Projekte mit lokaler und landesweiter Bedeutung

 
 

Datenschutzhinweis
Die im Förderantrag angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse sind für die Kontaktaufnahme, Antragsbearbeitung und ein mögliches Förderverfahren oder den Abschluß von Verträgen notwendig und erforderlich. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Rechtsgrundlage von Art.6 Abs.1 UAbs.1 Buchstabe e DSGVO in Verbindung mit dem Gesetz über die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin. Weitere Informationen zum Datenschutz: www.jfsb.de/datenschutz/

Ihre Rechte:  Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ein Recht auf Auskunft, auf Berichtigung oder Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und auf Datenübertragbarkeit. Wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung oder die Verarbeitung auf einer anderen Rechtsgrundlage berührt wird.

 
 
 
   Projektnummer: [wird später vergeben]
Antragsdatum: [offen]
 
 
A) Antragsteller_in
B) Kurzdarstellung des Projektes für die Förderjury
C) Ausführliche Projektbeschreibung
D) Projektfinanzierung – Kosten-/Finanzierungsplan (KFP)
E) Eigenleistungen
F) Erklärung und G) Einwilligung zur Datennutzung
H) Anlagenverzeichnis
I) Zusatzinformationen

A1)  Projektträger_in (Rechtsträger)

 
 
 
 
 
 
Gemäß unserer Satzung/Gesellschaftervertrags o. ä. sind laut aktuellem Registerauszug zur rechtsgeschäftlichen Vertretung berechtigt:

Führen Sie als Antragsteller_in auch gleichzeitig das beantragte Projekt durch?

 

Wenn "Nein": Nennen Sie im Antragsteil C1 die Einrichtung/Organisation/Initiative, die das Projekt realisieren wird bzw. wo es tatsächlich stattfindet.

 
 
 

A2) Ansprechpartner_in bei dem/der Projektträger_in für das beantragte Projekt

 
 
 
 

A3) Projektdaten

Bitte kurz und griffig!


 
 
 
 

Bitte wählen Sie das Thema (Förderschwerpunkt) und die Methode aus, die am ehesten für das Projekt zutrifft.

 
 

Kurzdarstellung des Projektes für die Förderjury* (max. 5.000 Zeichen)
Beschreiben Sie hier möglichst prägnant Ihre Projektidee > Wer? Was? Warum? Wann? Wo? Wie? Welche Ziele/Ergebnisse werden angestrebt?
Für weiterführende Informationen stehen Ihnen die Fragefelder im Abschnitt/Register C) "Ausführliche Projektbeschreibung" zur Verfügung.

 

C1) Das beantragte Projekt wird bei/von folgender Einrichtung/Organisation durchgeführt.

Ansprechpartner_in im Projekt

 
 
 
 

C2)  Bedarf(e), Problemlage(n), Ziel(e) * (max. 2.500 Zeichen)
Welche Fragestellung und welche Art der Beteiligung bilden die Grundlage Ihrer Projektidee? Was sind die Ziele? Was sind die zu erwartenden Ergebnisse?

 
 
 

C3)  Zielgruppe - Beschreibung & Findung * (max. 1.000 Zeichen)
Wer ist die Zielgruppe Ihres Projekts? Beschreiben Sie bitte diese so genau wie möglich und erläutern Sie, wo und wie Sie die Zielgruppe konkret erreichen wollen.

 
 
 

C4)  Statistik - Anzahl der Mitwirkenden / der im Projekt direkt Beteiligten

 
 

davon  > > >

 
 
 
 
 
 
 
 
 

C5)  Methodik & Beteiligung * (max. 2.000 Zeichen)
Wie ist im Projekt die Beteiligung der Zielgruppe zu welchen Entscheidungen und in welcher Form geplant?

 
 
 

C6)  Ablauf * (max. 2.000 Zeichen)
Wer macht mit wem / wann, wo / zu welchen Zeiten?

 
 
 

C7)  Anerkennung für Teilnehmende * (max. 1.500 Zeichen)
Welche Art und Form der Würdigung der Teilnehmenden ist geplant / vorgesehen?

 
 
 

C8)  Kooperationspartner  (max. 1.000 Zeichen)
Wer sind weitere Kooperationspartner und worin besteht deren Beitrag für das Projekt?

 
 
 

C9)  Nachhaltigkeit / Veröffentlichung / Verbreitung der Projektergebnisse * (max. 1.500 Zeichen)
Welche Ideen bestehen zur Veröffentlichung / öffentlichen Präsentation / Verbreitung des Projektes und seiner Ergebnisse?

 
 
 

C10)  Projektevaluation * (max. 1.000 Zeichen)
Welche Art und Form der Projektevaluation ist geplant?

 
  • Benutzen Sie für jede Kostenposition eine Zeile. Sollte die vorgegebene Zeilenanzahl nicht ausreichen, fassen Sie bitte ähnliche Kostenpositionen zusammen.
  • Machen Sie bitte möglichst präzise Angaben! Z.B. bei den Honorarkosten geben Sie bitte die genaue Zahl der Honorarkräfte, die Zahl der jeweils geleisteten Stunden und den Stundensatz an. Aufwandsentschädigungen sind keine Honorare und sind gesondert unter „Sonstigen Kosten" aufzuführen.
  • Bei Beschaffungen und/oder Leistungen mit einem Nettoeinzelwert ab 410 Euro sind spätestens mit dem 1. Mittelabruf mindestens drei vergleichbare schriftliche Kostenvoranschläge von verschiedenen Anbieter_innen einzuholen und der jfsb vorzulegen.
  • Honorar-/Personal- und Verwaltungskosten sind mit anderen Ausgabenbereichen nicht deckungsfähig. Zwischen und innerhalb der anderen Ausgabenbereiche sind nur Verschiebungen bis zu max. 20% der Kostenposition ohne Umwidmung möglich. Darüber hinaus bedürfen Umwidmungen in jedem Fall der vorherigen Zustimmung durch die jfsb!
  • Falls Sie als Antragsteller_in zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, geben Sie hier nur die NETTO-BETRÄGE der Kosten an!

 
 

Ausgaben

Bitte angeben! — bei den Angaben handelt es sich um: *

 
 

a) Honorare/Personalkosten

Funktion, Honorarkraft/Festangestellte(r), Arbeitsstunden, Kostensatz pro Stunde

 

gesamt:

 
 
 
 
 

b) Sachausgaben

Verbrauchsmaterial

 

gesamt:

 
 
 
 
 

Projektbezogene Anschaffungen

 

gesamt:

 
 
 
 
 

Presse, Werbung, PR, Präsentationskosten, Veranstaltungen

 

gesamt:

 
 
 
 
 

Sonstige Kosten

 

gesamt:

 
 
 
 
 

c) Verwaltungskosten (allg. Aufwendungen für z.B. Büromaterial, Telefon, Porto, Buchhaltung etc.)

ENTWEDER als projektbezogene Verwaltungskosten (Nachweis durch Einzelbelege)

 

gesamt:

 
 
 

 
 

ODER als  Verwaltungskostenpauschale - max. 4% der Kosten aus den Bereichen a) und b)

 

 

Ausgaben gesamt:

 
 

Einnahmen

Eigenmittel (auch Sponsoringbeiträge &. Spenden)
Nur tatsächlich belegbarer Zahlungsverkehr. keine Eigenleistungen > siehe Antragsteil E

 

gesamt:

 
 
 
 
 

Einnahmen aus dem Projekt (z.B. Eintrittsgelder, Teilnehmerbeiträge, Verkaufserlöse)

 

gesamt:

 
 
 
 
 

Förderung durch Dritte (z.B. Bezirks-/Landes-/Bundes-/EU-Mittel, Stiftungen o.a.)

 

gesamt:

 
 
 

Name

 

Status

 
 
 
 
 

 

 
 

 

Beim Jugend-Demokratiefonds Berlin beantragte Mittel*

 

 

Einnahmen gesamt:

 
 

 
 

Bitte beachten: Die Einnahmen und Ausgaben müssen gleich hoch sein! Nach dem Absenden werden diese Kostenplanpositionen geprüft und müssen ggf. korrigiert werden.

Stellen Sie hier die Eigenleistungen/Ressourcen dar - ggf. getrennt je Kooperationspartner -, die in das Projekt eingebracht werden. (max. 750 Zeichen)

 

Erklärung

Wir erklären, dass mit der Maßnahme/ dem Projekt noch nicht begonnen worden ist und auch vor Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides ohne vorherige Zustimmung der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin nicht begonnen werden wird.

Wir versichern, dass die beantragten Mittel im Falle der Bewilligung wirtschaftlich und sparsam verwendet werden. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der vorstehenden Angaben, einschließlich der Angaben im Kosten-/Finanzierungsplan wird bestätigt.

Wir erklären uns verbindlich bereit:

  • auf Nachfrage des Projektbüros der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, Informationen und Dokumentationen zum Projekt - z.B. Texte, Fotos, Filme etc. - für die Öffentlichkeitsarbeit des Jugend-Demokratiefonds Berlin und/oder Präsentation auf der Internetplattform www.stark-gemacht.de zur Verfügung zu stellen. Hinweise zu öffentlichen Veranstaltungsterminen des Projekts werden unaufgefordert an go@stark-gemacht.de gesandt.
  • bei allen Veröffentlichungen, Werbemaßnahmen oder Veranstaltungen - z.B. Projekthomepage, Flyer, Plakate, Pressemittei-lungen etc. - in geeigneter Weise und unter Verwendung des Logos des Jugend-Demokratiefonds Berlin auf die Förderung des Projektes durch den Jugend-Demokratiefonds-Berlin hinzuweisen.
 
 

Einwilligung in die Datennutzung

Mit der Zusendung/ Einreichung des Förderantrags willige ich der Speicherung und Verarbeitung aller darin enthaltenen personenbezogenen Daten ein. (siehe Datenschutzhinweis)

 
 
 
 

Dem Antrag werden folgende Anlagen beigefügt und umgehend an go@stark-gemacht.de als PDF oder Scan nachgesandt.
Bei der Nachsendung bitte den Projekttitel im Betreff angeben! Das beschleunigt und erleichtert die Zurordnung. :)

 
 
 
 
 
 
 

Weitere Anlagen

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns zusätzliche Informationen zu geben. (max. 500 Zeichen)

 
 
 
 

Sie haben nach dem Absenden die Möglichkeit, die Angaben zu prüfen und ggf. zu korrigieren.

 

 

Möchten Sie den Antrag Absenden oder erstmal Zwischenspeichern?